Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Hagiografie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Hagiografie umfasst sowohl die Darstellung des Lebens Heiligen (vgl. Vita ) als auch die wissenschaftliche Erforschung solcher

Die Hagiografie will das Leben bedeutender der Kirche als Vorbild für die Nachwelt Dabei treten historische Fakten oft hinter dem (gleichzeitig auch ideologischen) Charakter der Lebensbeschreibungen zurück.

Die Geschichte der Hagiografie beginnt im 2. Jahrhundert mit Lebensbeschreibungen von Märtyrern Asketen und Mönchen . Im Mittelalter der Blütezeit der Hagiografie gibt es fast aller bedeutenden Heiligen der Kirche. Eine noch verbreitete Sammlung von Heiligenlegenden ist die 1263 - 1273 entstandene Legenda Aurea des Jacobus de

  
Im übertragenen Sinne bezeichnet der Begriff oder die adjektivistische Verwendung hagiografisch eine unkritische und euphemistische Biografie die dem Beschriebenen quasi einen "säkularen verleihen soll.

siehe auch Heiligenlegende



Bücher zum Thema Hagiografie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hagiografie.html">Hagiografie </a>