Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Halbinsel Hel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Halbinsel Hel (polnischer Name: Polwysep Helski ) ist eine 34 Kilometer lange Landzunge Polen welche die Danziger Bucht teilweise von der Ostsee trennt. Die zu Kaschubien gehörende Halbinsel ist 200 Meter bis 3 Kilometer und entstand aus einer Kette von kleinen die sich bis zum 18. Jahrhundert hier Nach und nach schlossen sich durch die die Lücken zwischen den Inseln mit Dünen . Damit stellt die Halbinsel Hel eine Nehrung dar wie sie für Ausgleichsküste dieses der Ostsee typisch sind nur dass im Gegensatz Frischen und zur Kurischen Nehrung die dahinter liegende Danziger Bucht in diesem Fall zu groß war dass sie wie ein Haff fast vollständig von der Ostsee hätte werden können.

Die Halbinsel besitzt zwei Strände mit eigenem Charakter und Mikroklima. Der breitere Strand im Norden der schmalere aber häufig wärmere Putziger Wiek hin.

Orte auf der Halbinsel Hel:

  • Hela / Hel
  • Jurata
  • Jastarnia / Heisternest
  • Kuznica / Kußfeld
  • Chalupy / Ceynowa

Geschichte

Nach dem 1. Weltkrieg war die Hel Teil des Polnischen Korridors .

Zwischen 1945 und 1990 waren Teile der Halbinsel militärisches Sperrgebiet durften nicht betreten werden. Nach der Aufhebung Sperrzone entwickelt sich hier der Tourismus stürmisch.



Bücher zum Thema Halbinsel Hel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Halbinsel_Hel.html">Halbinsel Hel </a>