Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Halo (Lichteffekt)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Prächtiger Halo am Südpol. Sichtbar sind u.a. 22°-Halo sowie 2 Nebensonnen

Halos sind Lichteffekte die durch die Brechung des Lichts an Eis kristallen in der Atmosphäre entstehen.

Hohe Wolkenfelder (Cirrostratus-Wolken) sind oft für Halos verantwortlich. sind mit Regenbogen verwandt wobei beim Regenbogen das Licht Wassertröpfchen gebrochen wird. Am häufigsten werden Halos Tag (um die Sonne ) beobachtet aber auch um den Mond sich Haloeffekte beobachten. Sie sind aber im schwächer zu sehen.

Es gibt verschiedene Haloerscheinungen. Die häufigste ein kreisförmiger Lichtring der vom Beobachter aus entfernt von der Sonne verläuft. Andere Effekte leuchtende Lichtflecken Nebensonnen genannt Lichtsäulen und andere Die verschiedenen Erscheinungen werden durch unterschiedlich geformte erzeugt. Sind gleichzeitig verschiedene Formen von Eiskristallen so können auch unterschiedliche Haloeffekte zusammen auftreten.

Weblinks



Bücher zum Thema Halo (Lichteffekt)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Halo_(Lichteffekt).html">Halo (Lichteffekt) </a>