Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Halogene


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Halogene ( griech. "Salzbildner") werden die Elemente der 7. Hauptgruppe des Periodensystems bezeichnet. Nach der neueren Nummerierung der IUPAC der Gruppen handelt es sich um Gruppe 17.

Die Elemente Fluor Chlor Brom Jod und Astat gehören zu dieser Gruppe.

Es sind sehr reaktionsfreudige Nichtmetalle Fluor ist sogar das reaktivste Element

Dies lässt sich dadurch erklären dass Halogenen nur noch ein Valenzelektron zur Vollbesetzung der äußersten Schale fehlt. Abnahme der Reaktionsfreudigkeit nach Astat hin lässt dadurch erklären dass die Anziehungskraft des Atomkerns dieses äußerste Elektron abnimmt je weiter die Schale vom Atomkern entfernt ist.

Die Halogene reagieren gut mit Wasserstoff wobei die Reaktionfähigkeit zu Astat hin und bilden dabei Halogenwassertoffe die in Wasser zu Säuren werden. Außer Fluor und Astat die Halogene jeweils vier Halogensauerstoffsäuren:

  • HXO = Hypohalogenige Säure
  • HXO 2 = Halogenige Säure
  • HXO 3 = Halogensäure
  • HXO 4 = Perhalogensäure

Halogene reagieren auch gut mit Metallen.

Siehe auch: Halogenlampe Interhalogenverbindung Pseudohalogen Halone

Nachweis für Halogenide

Halogenidverbindungen lassen sich durch Silbernitrat nachweisen.



Bücher zum Thema Halogene

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Halogene.html">Halogene </a>