Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Hameln



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Niedersachsen
Regierungsbezirk : Hannover
Landkreis : Hameln-Pyrmont
Fläche : 102 3 km²
Einwohner : 59.156 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 578 Einwohner/km²
Höhe : 68 m ü. NN
Postleitzahl : 31785-89
Vorwahl : 05151
Geografische Lage : 52° 06' nördl. Breite
9° 21' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : HM
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 03 2 52 006
Gliederung des Stadtgebiets: XX Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Stadt Hameln
Rathausplatz 1
31785 Hameln
Website: www.hameln.de

Hameln ist eine große selbständige Stadt an der Weser im Bundesland Niedersachsen .

Bekannt durch die Sage vom Rattenfänger von Hameln die die lokale Tradition auf das 1284 datiert.

Hameln entstand bei einem im 9. Jahrhundert gegründeten Benediktinerkloster und erhielt seine Stadtrecht um das 1200 . Von 1426 - 1572 ist Hameln ein kleineres Mitglied der Hanse . 1664 beginnt der Ausbau Hamelns zu einer Festung des Fürstentums Hannover. Dieser ist Ende 18. Jahrhunderts abgeschlossen. 1808 wird die Festung auf Befehl Napoleons geschleift. 1867 wird Hameln preußisch .

In Hameln befand sich ein großer der britischen Rheinarmee ( Militärbasen im Ausland ). Infolge der Konvertierung von Militäranlagen in entsteht derzeit dort ein hervorragendes Wohngebiet in ehemaligen Militärbauten.

Hameln liegt als Mittelzentrum an der der S-Bahn Hannover sowie an der Eisenbahnstrecke Löhne - Rinteln -Hameln- Elze - Hildesheim .

Hameln um 1900 Osterstraße

Hameln um 1900 Rattenfängerhaus

Geographie

Höhe über NN : Hameln liegt zwischen 59 m ( Weser ) und 410 m (im Süntel Weserbergland ) die Altstadt liegt etwa 68 m (Hochzeitshaus)

Siehe auch: Rattenfänger von Hameln

Persönlichkeiten

Angela Kane Beigeordnete Generalsekretärin der Vereinten Nationen

Weblinks



Bücher zum Thema Hameln

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hameln.html">Hameln </a>