Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Hanau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Landkreis : Main-Kinzig-Kreis
Fläche : 76 49 km²
Einwohner : 89.185 (31.12.2002)
Ausländeranteil : 31% (01.01.2004)
Bevölkerungsdichte : 1166 Einwohner/km²
Höhe : 104 m ü. NN
Postleitzahl : 63450
Vorwahl : 06181
Geografische Lage : 50° 08' nördl. Breite
8° 55' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : HU
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 06 4 35 014
Website: www.hanau.de
E-Mail-Adresse: info@hanau.de
Politik
Bürgermeister : Claus Kaminsky (SPD)

Hanau Stadt im Rhein-Main-Gebiet . Oberzentrum Kreisstadt des Main-Kinzig-Kreis und Sonderstatusstadt mit ca. 90.000 Einwohnern. Im Bundesland Hessen gelegen.

Ortsteile: Innenstadt Lamboy Kesselstadt Großauheim Klein-Auheim Mittelbuchen Steinheim Wolfgang

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Stadtrecht besitzt Hanau seit 1303 . 1597 erlaubte Graf Philipp Ludwig II. calvinistischen sich in Hanau niederzulassen. Sie gründeten die Neustadt die erst im 19. Jahrhundert mit Altstadt zu einem Gemeinwesen vereinigt wurde. 1945 wurde Hanau durch Luftangriffe fast völlig

Hanau war ein Schwerpunkt des Gold- Silberschmiedehandwerks.

Gegenwart

Heute ist Hanau ein Zentrum der Industrie (Heraeus Degussa). Hanau ist Schnittpunkt überregionaler ( A 3 A 45 A 66 ) und ein Schienenverkehrsknoten. Der Hauptbahnhof ist ICE -Systemhalt. Hanau beheimatet den nach dem Umschlagvolumen deutschen Hafen an der Wasserstraße Main-Donau. Bundesweit Hanau als Standort eines mittlerweile geschlossenen Brennelementewerks bekannt.

Sehenswürdigkeiten

Bekannte Sehenswürdigkeiten sind das Deutsche Goldschmiedehaus Philippsruhe und die Historische Kuranlage Wilhelmsbad. Auf Marktplatz steht das Nationaldenkmal von Jacob und Wilhelm Grimm die beide in Hanau geboren wurden.

Die Deutsche Märchenstraße beginnt in Hanau und endet in

Personen

Der Komponist Paul Hindemith ( 1895 ) und der Sportler Rudi Völler ( 1960 ) wurden in Hanau geboren.

Magret Härtel (CDU) war vom 20. März 1994 bis zum 11. Mai 2003 Oberbürgermeisterin. Nach einer Serie von unzulässigen von privaten Angelegenheiten und Amtsgeschäften wurde sie einer Mehrheit (von 90%) der Bürger der abgewählt.

In der Neuwahl schaffte es Claus (SPD) im ersten Anlauf mit 63 8% abgegebenen Stimmen in das Rathaus. Die CDU ohne Kandidaten in den Wahlkampf nachdem die von Lutz Heer durch eine Verletzung des bei der Nominierung durch die CDU vereitelt

Seit seiner Vereidigung am 17. November 2003 ist Claus Kaminsky Oberbürgermeister von Hanau.

Vereine

Als größter Verein des Main-Kinzig-Kreises zählt Turngemeinde Hanau e.V.

Weblinks





Bücher zum Thema Hanau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hanau.html">Hanau </a>