Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Neigung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Neigung bezeichnet

1) in der Psychologie das Bestreben einer Persönlichkeit bestimmte Tätigkeiten bevorzugt auszuführen bzw. eine Gerichtetheit auf Tätigkeiten.

Neigungen resultieren aus den Interessen der Persönlichkeit. Das Interesse regt in Regel zu entsprechenden Tätigkeiten an und geht in eine Neigung über. Nur in wenigen wird ein spezifisches Interesse nicht von einer Neigung begleitet.

Eine enge Wechselbeziehung besteht in den Fällen zwischen Neigung und Fähigkeit . Die Neigung zu einer Tätigekeit fördert Entwicklung von solchen Fähigkeiten die für die dieser Tätigkeiten erforderlich sind.

Andererseits haben Fähigkeiten für spezifische Tätigkeiten fördernen Einfluß auf die Herausbildung und Festigung Neigungen.

2. in der Vermessung das Gefälle siehe Steigung



Bücher zum Thema Neigung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hang.html">Neigung </a>