Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. November 2019 

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (* um 1625 in Gelnhausen ; † 17. August 1676 in Renchen) ist der Verfasser des barocken Schelmenromans " Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch".

Leben

Grimmelshausen war um 1625 zu Gelnhausen protestantischen Eltern geboren leistete in seiner Jugend bekleidete später verschiedene Stellungen an deutschen Fürstenhöfen bei dem Straßburger Bischof Leopold Wilhelm von Österreich und starb er zur katholischen Kirche übergetreten als Schultheiß zu Renchen in Baden 17. Aug.

Die Identität Samuel Greifenson v. Hirschfeld welchem jener Roman gewöhnlich aufgeführt wurde ist eine anagrammatische Umstellung seines wahren Namens wie auch Pseudonyme Seigneur Meßmahl Michael Rehulin v. Sehmsdorf Schleifheim v. Sulsfort u. a. unter denen ebenfalls schrieb. Erst in seinen spätern Lebensjahren er als Schriftsteller aufgetreten dann aber auch so tätiger gewesen zu sein.

Von seinen Schriften fand die größte der oben genannte Roman "[[Der abenteuerliche Simplicissimus]] d. h. die Beschreibung des Lebens eines Vaganten genannt Melchior Sternfels von Fuchshaim etc." sechs Bücher umfassend zu Mömpelgard 1669 in drei Ausgaben erschien. Dieses erst neuerer Zeit richtig gewürdigte Werk ist der Roman der zweiten Hälfte des 17. Jahrh.; erhob sich zu wirklich poetischer Bedeutung durch in ihm enthaltene Fülle echter Stimmung. Schon Kontrast der Friedenssehnsucht in der Seele des mit dem blutigen Soldatenleben und wilden Abenteurertum welches "Simplex" hindurchgetrieben wird wirkt ergreifend. Die Bilder des großen Kriegs sowie der verwilderten Gesellschaft nach dem Krieg werden durch einen Humor erträglich und neben aller Derbheit ja leben in dem Roman deutsches Gemüt und Verlangen nach dem Idealen und Ewigen.

Von den neuern Ausgaben des Werkes die von A. v. Keller für den Verein in Stuttgart besorgte (1852-62 4 Bde.) von H. Kurz (in "Simplicianische Schriften" Leipz. mit literarischen Einleitungen und Anmerkungen) von J. (2. Aufl. das. 1877 2 Bde.) und von Kögel besorgte Neudruck (Halle 1880) hervorzuheben. erschienen von E. v. Bülow (Leipz. 1836 die fünf ersten Bücher umfassend) Lauckhard (das. und E. H. Meyer (Brem. 1876).

Nicht so hoch wie der "Simplicissimus" Grimmelshausens übrige Erzählungen: "Trutz Simplex oder Lebensbeschreibung Ertzbetrügerin und Landstörtzerin Courasche" (o. O. u. ungefähr 1669) "Der seltzame Springinsfeld" (1670) und wunderbarliche Vogelnest" (o. O. 1672; alle drei hrsg. von Kurz in den "Simplicianischen Schriften" oben] und von Tittmann in "Simplicianische Schriften" 1877 2 Bde.). Ihnen reihen sich verschiedene satirischen Charakters an wie: "Schwarz und weiß die Satirische Pilgerin" (1666) "Der teutsche Michel" "Das Rathstübel Plutonis" (1672) "Die verkehrte Welt" u. a. Neben diesen der volkstümlichen Richtung Werken versuchte sich Grimmelshausen auch im breit-redseligen galanten Kunstroman seiner Zeit; "Des vortrefflichen keuschen in Ägypten erbauliche Lebensbeschreibung" (Nürnb. 1670) "Dietwalds Amelindens anmutige Lieb- und Leidsbeschreibung" (das. 1670) "Des durchlauchtigen Prinzen Proximi und seiner ohnvergleichlichen Liebesgeschichterzählung" (das. 1672) sind charakteristische Proben der und leblosen Erzählungskunst jener Tage.

Eine Gesamtausgabe der Schriften Grimmelshausens erschien Nürnberg 1683-1713 in 3 Teilen.

1879 wurde ihm zu Renchen ein Denkmal in Form eines 6 5 m Obelisken aus blaurotem Sandstein errichtet.


[Dieser Artikel basiert hauptsächlich auf dem Artikel Meyers Konversationslexikon von 1888.]

Literatur


Weblinks



Bücher zum Thema Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Jakob_Christoffel_von_Grimmelshausen.html">Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen </a>