Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Hans Küng


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Küng (* 19. März 1928 in Sursee ) ist ein Schweizer Theologe.

Küng war Professor für Katholische Theologie in Tübingen bis ihm am 18. Dezember 1979 die Kirchliche Lehrerlaubnis von der römischen Kongregation für die Glaubenslehre entzogen wurde.

Küng ist Initiator und Präsident der Stiftung Weltethos . 1994 erschien sein Werk Das Christentum Wesen und Geschichte .

2001 erhielt er den Planetary Consciousness Prize der vom Club of Budapest an Personen vergeben wird die beispielhaft Bewusstsein der globalen Verantwortung leben.

In Wiglaf Drostes satirischem Roman Der Mullah von Bullerbü spielt Küng eine Hauptrolle.



Bücher zum Thema Hans Küng

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_K%FCng.html">Hans Küng </a>