Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. September 2014 

Hans Magnus Enzensberger


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Hans Magnus Enzensberger (* 11. November 1929 in Kaufbeuren ) ist ein deutscher Dichter Schriftsteller und Redakteur auch bekannt unter dem Pseudonym Andreas Thalmayr.

Von 1965 - 75 gab Enzensberger das " Kursbuch " heraus. Seit 1985 ist er Herausgeber von der Buchreihe Die Andere Bibliothek .

Er war Mitglied der Gruppe 47 .

Auszeichnungen


Werke

  • verteidigung der wölfe Gedichte 1957
  • Politik und Verbrechen Essays 1964
  • Deutschland Deutschland unter anderm. Äußerungen zur Poilitik 1967
  • Das Verhör von Habana Prosa 1970
  • Der kurze Sommer der Anarchie. Buenaventura Durrutis und Tod Prosa 1972
  • Gespräche mit Marx und Engels 1970
  • Palaver. Politische Überlegungen Essays 1974
  • Mausoleum. 37 Balladen aus der Geschichte des Gedichte 1975
  • Der Untergang der Titanic Versepos 1978
  • Polit. Brosamen Essays 1982
  • Ach Europa! Wahrnehmungen aus sieben Ländern Prosa 1987
  • Zukunftsmusik Gedichte 1991
  • Die Tochter der Luft Drama 1992
  • Die Große Wanderung Essays 1992
  • Zickzack Aufsätze 1997
  • Wo warst du Robert? Roman 1998
  • Zickzack Aufsätze 2000

Weblinks



Bücher zum Thema Hans Magnus Enzensberger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Magnus_Enzensberger.html">Hans Magnus Enzensberger </a>