Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Hans Makart


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Makart (* 28. Mai 1840 in Salzburg ; † 3. Oktober 1884 in Wien ) war ein österreichischer Maler und Dekorationskünstler. Er gilt als repräsentative Maler der Ringstraßenepoche

Seine Lehrzeit verbrachte er in München bei Karl von Piloty. 1869 wurde er nach Wien berufen und 1878 wurde er Professor für Historienmalerei an Akademie. Seine wichtigsten Vorbilder waren Tizian und Rubens .

Am 24. Juli 1879 organisierte er einen Festzug anlässlich der Silbernen Hochzeit des Kaiserpaares ( Franz Joseph und Elisabeth ) bei dem einige hundert Protagonisten beteiligt für die die Kostüme bis ins einzelne wurden. Vor allem waren es Renaissancekostüme für die Abordnungen der Bürger und Barockkostüme für die Künstler. Zahlreiche Skizzen dazu noch erhalten.

Seine Arbeiten zeichnen sich durch starke und üppiges Pathos aus - allen ist Zug ins theatralische eigen. Sie sind immer als "Farbenrausch" charakterisiert worden. Von seinen Gemälden vor allem der Zyklus Die fünf Sinne bekannt der größtenteils in der Österreichischen Galerie im Schloss Belvedere zu sehen ist.

Die meisten Aufträge für Gebäudedekorationen scheiterten seinen Honorarforderungen - erst 1881 konnte seine Ausgestaltung des Stiegenhauses des Kunsthistorischen Museums in Wien begonnen werden. Diese Gemälde zeigen Allegorieen der Malerei und der Plastik sowie Darstellungen von berühmten Malern mit ihren Modellen.

Auch als Innenausstatter trat er auf für seinen Mäzen dem Industrtiellen Christian Dumba sein üppig dekoriertes Atelier gleichsam eine Art war. Sogar Hüte und Krägen wurden nach Entwürfen angegfertigt - er kam dem Ideal Gesamtkunstwerkes damit sehr nahe.

Nach seinem frühen Tod war das allgemein dass mit ihm eine Epoche zu gehe und tatsächlich dauerte es nicht lange er für Jahrzehnte fast zur Spottfigur wurde. übte allerdings einen nicht zu unterschätzenden Einfluss jüngere Maler aus so etwa auf Gustav Klimt der auch das Stiegenhausprojekt im Kunsthistorischen weiterführte.




Bücher zum Thema Hans Makart

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Makart.html">Hans Makart </a>