Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Hans Memling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Memling (auch Memlinc fälschlich Hemling ) niederländischer Maler geboren um 1430 wird zuerst 1478 urkundlich in Brügge erwähnt wo er jedoch schon längere tätig gewesen und starb dort vor dem 10. Dezember 1495 an welchem Datum seine Kinder als in einer Urkunde erwähnt werden. Alle übrigen aus seinem Leben sind unsicher. Aus seinen geht hervor dass er sich unter oder Roger van der Weyden gebildet hat. Er milderte jedoch dessen und gab seinen Figuren weniger gestreckte Formen. mancher Eckigkeiten und Magerkeiten zeigen dieselben anmutige und ihr zarter Seelenausdruck ihre tiefe und Empfindung fesseln den Beschauer mit großer Macht. naive Liebenswürdigkeit seines Erzählens seine vollendete Meisterschaft der Farbe und Modellierung seine zarte Sorgfalt der Behandlung stehen in seiner Zeit einzig weshalb ihn auch die Italiener besonders bevorzugten. Hauptwerke des Künstlers besitzt das Johannishospital zu Vermählung der heil. Katharina (Flügelaltarbild 1479) Anbetung drei Könige (ebenfalls mit Flügeln 1479) Bildnis Maria Moreel als Sibylla persica dargestellt (1480) mit dem Donator Martin van Nieuwenhoven (1487) vor allen den St. Ursulakasten mit 14 aus der Legende von den 11 000 (1489). In der Akademie zu Brügge befindet ein Triptychon: in der Mitte die Heiligen Maurus Ägidius auf den Flügeln der Stifter Moreel mit seiner Familie. In der königlichen zu Turin befindet sich eine Tafel die verschiedenen kleinen Gruppen die Passion Christi (die Schmerzen Maria) vorstellt; in der Pinakothek zu ein ähnliches Werk mit den sieben Freuden In der Greveradenkapelle im Dom zu Lübeck man ein Flügelaltarbild von Memling in der mit der Kreuzigung Christi (1491). Nach dem Hothos schreibt man jetzt auch das Jüngste (1467) in der Marienkirche zu Danzig Memling


[Dieser Artikel basiert hauptsächlich auf dem Artikel Meyers Konversationslexikon von 1888.]



Bücher zum Thema Hans Memling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Memling.html">Hans Memling </a>