Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Harald Ulrik Sverdrup


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Harald Ulrik Sverdrup (* 15. November 1888 in Sogndal ( Norwegen ) / † 21. August 1957 ) war ein bedeutender norwegischer Ozeanograph und Professor.

Nach dem Studium in Oslo nahm er eine Tätigkeit am Geophysikalischen Institut Leipzig an. Er leitete von 1918 bis 1925 unter Roald Amundsen auf der “Maud-Expedition” die wissenschaftlichen Arbeiten Erforschung der Nordostpassage auf den Spuren der ”Fram“ . Nach dieser Forschungsreise wurde er zum Professor für Geophysik an der Universität von Bergen berufen. Sverdrup nahm 1931 an der Arktisfahrt des U-Boots USS Nautilus teil. Im Zweiten Weltkrieg beteiligte er sich durch seine ozeanographische an der Sicherstellung von maritimen Kampfhandlungen der Im Jahr 1948 wurde er zum Leiter des neuen Norsk Polarinstitutt in Oslo berufen und übernahm 1949 das Patronat über die norwegisch- schwedisch - britische Antarktis -Expedition. Mit dem Forschungssschiff “Norsel” reiste er 1951 selbst in die Antarktis.



Bücher zum Thema Harald Ulrik Sverdrup

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Harald_Ulrik_Sverdrup.html">Harald Ulrik Sverdrup </a>