Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Harz (Mittelgebirge)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Harz bis ins Mittelalter Hart (= Bergwald) genannt ist das nördlichste Mittelgebirge in Deutschland . Am Harz haben Sachsen-Anhalt Niedersachsen und Thüringen Anteil. Rund um den Harz befindet das ausgedehnte Harzvorland . Der höchste Berg ist der Brocken (1142 m). Das Gesamtgebirge ist von mehreren Tälern durchschnitten. Im Harz befindet sich der Nationalpark Harz sowie der Nationalpark Hochharz .

Inhaltsverzeichnis

Orte im und am Harz


Flüsse

Ausflugsziele

  • Bodetal
  • Brocken mit Brockenmuseum und Brockengarten (botanische Anlage) dem Gipfel
  • Einhornhöhle
  • Hexentanzplatz
  • Ottofelsen
  • Rappbode-Talsperre
  • Rosstrappe
  • Schaubergwerk "Drei Kronen & Ehrt"
  • Schaubergwerk der Kupferhütte Mansfeld
  • Schaubergwerk "Büchenberg"
  • Tropfsteinhöhle Baumannshöhle
  • Tropfsteinhöhle Hermannshöhle
  • Kloster Michaelstein
  • Kloster Walkenried

Schlösser und Burgen

Bekannte Maler

Maler die den Harz abgebildet haben Ernst Helbig Hermann Hendrich Edmund Kolbe Wilhelm Pramme und Adolf Rettelbusch .

Dichterische Darstellungen

Weblinks




Bücher zum Thema Harz (Mittelgebirge)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Harz_(Mittelgebirge).html">Harz (Mittelgebirge) </a>