Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. September 2014 

Hasselroth


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Basisdaten
Bundesland : Hessen
Regierungsbezirk : Darmstadt
Landkreis : Main-Kinzig-Kreis
Fläche : 18 92 km²
Einwohner : 7.475 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 396 Einwohner je km²
Höhe : 130 m ü. NN
Postleitzahl : 63594
Vorwahl : 06055
Kfz-Kennzeichen : HU
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 06 4 35 015
Gliederung des Gemeindegebiets: 3 Orte
Adresse der Stadtverwaltung: Hauptstr. 28
63594 Hasselroth
Offizielle Website: www.hasselroth.de
E-Mail-Adresse: Rathaus@hasselroth.de
Politik
Bürgermeister : Klaus Traxel ( SPD )

Hasselroth ist eine Gemeinde im Main-Kinzig-Kreis im Osten von Hessen .

Inhaltsverzeichnis

Wappen


Die drei Haselnüsse des Hasselrother Wappen auf den früheren Ortsnamen "Hasela" (Hasel(nuß)) hin.

Geschichte

Die älteste urkundliche Erwähnung von Niedermittlau aus dem Jahr 1151. Die Gegend war schon viel früher bewohnt.

Verkehr

Die Gemeinde Hasselroth hat mit dem Niedermittlau eine Haltestelle auf der Zugstrecke zwischen Frankfurt am Main und Fulda .

Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus den Orten Gonsroth Neuenhaßlau und die geographisch gesehen deutlich getrennt liegen.

Entwicklung des Stadtgebiets

Eingemeindungen

1971 schlossen sich die Orte Neuenhaßlau und zur neuen Gemeinde Hasselroth zusammen. Drei später wurde die damals existierende Gemeinde Niedermittlau Gesetz in diesen Verband eingegliedert.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

In Niedermittlau existiert ein Heimatmuseum.

Weblinks





Bücher zum Thema Hasselroth

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hasselroth.html">Hasselroth </a>