Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Hausarzt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Hausarzt oder Praktiker wird ein niedergelassener (freiberuflicher) Arzt bezeichnet für den Patienten die erste Anlaufstelle bei Problemen darstellt. In Deutschland sind als Hausärzte
  • Fachärzte für Allgemeinmedizin
  • Hausärztlich niedergelassene Fachärzte für Innere Medizin
  • Praktische Ärzte ohne Facharztanerkennung (Eine Niederlassung als Arzt ist heute mit einer Kassenzulassung nicht möglich)

Er (bzw. die Hausärztin) ist im die erste fachlich- medizinische „Anlaufstelle“ die man bei Gesundheitsproblemen oder Fragen aufsucht. Bei schwereren Krankheiten oder Fieber sind viele dieser Ärzte zu Hausbesuchen bereit.

Wichtig für Hausarzt und Patient ist das Vertrauensverhältnis weshalb man auch vom Familienarzt spricht. Von früheren Gelegenheiten kennt der daher im wesentlichen die Lebens- bzw. Krankengeschichte er sie bei neuen Patienten erst in Gespräch erheben muss ( Anamnese ). Durch gewisse Kenntnis der persönlichen Situation und das Vertrauen der Patienten können oft auch bei psychischen Problemen oder Konflikten besser helfen als Spezialist.

Wenn nötig schreibt der Hausarzt auch Überweisung zum Facharzt zu einer speziellen Therapie bzw. ins Krankenhaus . Die Verrechnung dieser und anderer Leistungen über die Krankenkasse allenfalls mit einem Selbstbehalt oder einer Praxisgebühr .

Siehe auch: Ärztemangel Gesundheitssystem Humanmedizin Leibarzt Notruf Rezept



Bücher zum Thema Hausarzt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hausarzt.html">Hausarzt </a>