Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Hebelgesetz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hebelgesetz:

Ein Hebel ist ein um eine Achse drehbarer starrer stabförmiger Körper an dem ein Gleichgewicht herrscht wenn die Summe der Momente aller an ihm angreifenden Kräfte Null Das Moment ist immer dann ungleich null wenn so auf einen Körper wirken dass eine beschleunigt oder verzögert wird. Im ebenen Fall Kräfte wirken in einer Ebene) sind alle rechtwinklig zur Ebene orientiert. Man unterscheidet in Fall links- und rechtsdrehende Momente . Hebel dienen der Kraftübertragung und ermöglichen Kraftwirkungen mit geringem Aufwand. (Je größer dieser desto größer die Drehwirkung der angreifenden Kraft).

Weblinks



Bücher zum Thema Hebelgesetz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hebelgesetz.html">Hebelgesetz </a>