Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Heimlich-Manöver


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Heimlich-Manöver auch Heimlich-Handgriff genannt ist eine Nothilfemaßnahme bei drohender Erstickung bedingt durch eine Verlegung der Atemwege durch einen Fremdkörper. Es wurde von Erfinder dem US-amerikanischen Arzt Henry J. Heimlich erstmals 1974 beschrieben.

Anwendung bei stehendem Patienten

Die Arme des Helfers umfassen dabei hinten den Brustkorb des Patienten. Der Helfer bildet mit Hand eine Faust und legt sie flach Bauchnabel und Brustbein auf. Mit der anderen Hand greift die Faust und zieht sie dann ruckweise nach schräg-oben zum Körper - so oft nötig um den Fremdkörper aus der Luftröhre zu befördern.

Der massive Druck mit der Faust den Oberbauch soll das Zwerchfell nach oben drücken und damit einen in der Lunge hervorrufen der den Fremdkörper hinausschleudert. Dabei der Brustkorb selbst nicht zusammengedrückt werden.

Bei unsachgemäßer ungestümer Anwendung des Heimlich-Manövers besteht Gefahr von Rippenbrüchen und inneren Verletzungen beim Insbesondere bei Kindern sollte von der Anwendung werden (siehe Alternativen ).

Gegenanzeigen

  • Bei einer Fischgräte z. B. funktioniert Prinzip kaum weil diese die Atemwege nicht komplett verschließt und daher der an ihr vorbei entweicht ohne sie zu

  • Auch Versuche mit dem Heimlich-Manöver Wasser der Lunge zu entfernen sollten entgegen früheren Empfehlungen werden. Die Flüssigkeit wird innerhalb kürzester Zeit die Lungenbläschen resorbiert.

  • Die Durchführung des Heimlich-Manövers bei bereits Bewusstlosigkeit ist sehr komplex und beinhaltet einige Der Laienhelfer sollte hier lediglich die Laienreanimation durchführen.

Alternativen

  • Der Patient beugt sich nach vorn legt sich bäuchlings auf einen Stuhl so die Luftröhre eine schiefe Ebene mit Kopftieflage Der Helfer schlägt dem Patienten kräftig mit Handballen zwischen die Schulterblätter wodurch der Fremdkörper und ausgehustet werden kann. Rückenschläge bei aufrechtem sind nicht empfehlenswert weil der Fremdkörper dadurch tiefer in die Luftröhre rutschen kann.

Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen !



Bücher zum Thema Heimlich-Manöver

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heimlich-Man%F6ver.html">Heimlich-Manöver </a>