Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Herbert Eisenreich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herbert Eisenreich (* 7. Februar 1925 in Linz ( Oberösterreich ) † 6. Juni 1986 in Wien ) war ein Schriftsteller .

Er war Autor von Erzählungen Kurzgeschichten Gedichten Essays Sachbüchern und Hörspielen . Von 1952 bis 1956 war er Rundfunkmitarbeiter in Hamburg . In seinem Essay "Das schöpferische Misstrauen Ist Österreichs Literatur eine österreichische Literatur?" befasste er sich der Frage nach einer österreichischen Nationalliteratur. Er 1985 den Kafka-Preis.

Werke:

  • Einladung deutlich zu leben 1952
  • Auch in ihrer Sünde 1953
  • Böse schöne Welt 1957
  • Sozusagen Liebesgeschichten 1965
  • Sebastian. Die Ketzer. Zwei Dialoge 1966
  • Die Freunde meiner Frau 1966
  • Ein schöner Sieg und 21 andere 1973
  • Die blaue Distel der Romantik 1976
  • Groschenweisheiten 1985
  • Memoiren des Kopfes 1986




Bücher zum Thema Herbert Eisenreich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Herbert_Eisenreich.html">Herbert Eisenreich </a>