Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Herculaneum


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herculaneum (ital. Ercolano) war eine antike Stadt Golf von Neapel die wie Pompeji beim Ausbruch des Vesuv am 24. August 79 n. Chr. untergegangen ist.

Über die Stadt in vorrömisch-samnitischer Zeit wenig bekannt. Seit 307 v. Chr. gehörte zum römischen Einflussbereich und erhielt nach dem Bundesgenossenkrieg die Verfassung eines Municipiums . Herculaneum war kleiner als Pompeji; die der freigelegten Häuser deutet aber auf teilweise Wohlstand der Einwohner.

Herculaneum wurde beim Vesuvausbruch unter bis 23 Meter hohen Schlammmassen begraben. Ging man davon aus dass die Einwohner sich über nahe gelegene Meer retten konnten sind in letzten Jahren im Hafenbereich der Stadt hunderte Toten gefunden worden. 1738 begann die moderne Erforschung der Stadt mit Unterbrechungen bis heute andauert. Neben zahlreichen T. gut (einschließlich ihrer Innnenausstattung) erhaltenen Privathäusern auch einige öffentliche Bauten und vor den der Stadt gelegene Villen freigelegt worden darunter die durch Funde Papyrusreste bekannt gewordene Villa dei Papiri.



Bücher zum Thema Herculaneum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Herculaneum.html">Herculaneum </a>