Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Hessen am Fallstein


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hessen ist ein Ortsteil der Gemeinde Aue-Fallstein ( Sachsen-Anhalt ) 20 km südöstlich von Wolfenbüttel an der Straße nach Halberstadt

Hessen

wurde wie Schöppenstedt sehr früh zum Marktflecken im Harzvorland. zwei Jahrmärkte (An- und Verkauf von Tieren Waren) benötigten befestigte Wege zur Sicherung des Nach den Befreiungskriegen wurden nicht nur die desolaten Chausseen und Dämme instandgesetzt sondern auch Neubauten ausgeführt. Dazu gehörten die Straßen über Zollberg Hessen den Weinberg bis Klein Schöppenstedt den Olla zwischen Schöppenstedt und Evessen.

Anhand der Weinschenke lassen sich die Verbindungen zwischen Hessen und dem Braunschweiger Land Denn das Lokal das 1395 erstmals urkundlich wurde und damit als älteste Wirtschaft Sachsen-Anhalts gehörte einst dem braunschweigischem Herzog. Am 24. jenes Jahres verpachtete der Herrscher die Weinschenke 20 Mark "löthigen Silbers" an einen gewissen Angersteyne". Das Gebäude war Bestandteil eines großen der sich um das herzogliche Schloss erstreckte. Geschichte der weitläufigen Anlage mit Ober- und geht zurück bis auf Kaiser Otto I.

Schloss Hessen war dann die Sommerresidenz der Braunschweiger Vor 1560 ließ Herzog Julius noch als Prinz das Schloss ausbauen. erblickte hier der spätere Herzog Heinrich Julius das Licht der Welt der als Fürst seiner Zeit galt. Schon früh begann intensiv Bücher zu sammeln - so sind Wurzeln der heute weltberühmten Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttels eigentlich in Hessen zu suchen. Und war er auch: er führte nicht nur Protestantismus ein sondern brachte von einer Reise England auch die erste Kartoffel mit. Das Leben am Rande des Fallstein erlebte eine Blüte. Tatsächlich blickte die zivilisierte Welt schon auf das kleine Hessen - und zwar überraschten Augen. Die Pflanzensammlung in den ausgedehnten Renaissance -Gärten Hessens stellte mit 1700 Arten selbst Anlagen wie Kopenhagen und Oxford in den Schatten. Der bronzene Figurenschmuck zeitlos schön und ist heute noch zu Teile stehen im Herzog-Anton-Ulrich Museum ( Braunschweig ) im Rijksmuseum (Amsterdam) und im Louvre Die Orgel schließlich die Esaias Compenius eigens die Schlosskapelle baute wird auf Schloss Frederiksborg Dänemark noch heute bespielt. Später diente das als Witwensitz es wurde nach einem Brand immer mehr vernachlässigt.

Mit der Zugehörigkeit zum Braunschweiger Land war es 1941 vorbei. Nach über Jahren wurden Hessen und Pabstorf gegen Hornburg und Roklum eingetauscht. Hintergrund war das "Salzgitter-Gesetz" demzufolge dortigen Stahlwerke an die ergiebigen Brunnen rund Hornburg kamen. Kurioserweise hatten die Kriegsgegner von Tausch zwischen Braunschweig und Preußen nichts gemerkt und Hessen blieb nach Ende des zweiten Weltkriegs eine Zeit lang jede Besatzung. Dann allerdings folgte eine 44 währende Zugehörigkeit zum Ostblock. 1951 begannen die der DDR mit dem Abbruch des Schlosses. Der so Hessener Einwohner: es fehlte angeblich an für Wege und Straßen.

Die Unterburg wurde wechselnd genutzt mal Pagenhaus dann als Pferdestall und wieder als Nach der Grenzöffnung wurde der Hausmannsturm saniert dem heute ein Kindergarten untergebracht ist. Die verfiel zusehends. Der Westflügel war schon 1946 worden der Nordflügel brach in den 70er weg. Übrig blieben der Ostflügel der eine enthielt und der Südflügel. Durch die eingefallenen prasselte Regen in die Schlossreste. Seit 1995 sich der Förderverein Schloss Hessen für seinen ein.

Das Dach des Ostflügels ist Gegenstand "Sicherungsmaßnahme Teil I". Der Eckpavillon ist dann des zweiten Bauabschnitts. Die Aussichtplattform ist in höhe bereits neu gegossen worden und ermöglicht Blick auf den Renaissance-Garten wie er auf alten Merian-Stich abgebildet ist. Die Wendeltreppe soll auf die Aussichtsplattform führen von der aus Sicht zu drei Seiten offen ist - der Südflügel schränkt den Rundblick ein. Der wurde freigeschlagen so dass die gesamte Anlage wird. Zum Tag des offenen Denkmals wurde Rasen in unterschiedlichen Höhen gemäht so dass Konturen von Wegen und Fächern erschienen. Der des Eckpavillons soll Platz für einen Jugendraum im Erdgeschoss ist eine Heimatstube geplant. In Museum können sich die Besucher in den darüber über die Schlossgeschichte und den Lustgarten

Die Wände des Südflügels sind mittlerweile und drohen abzubröckeln. Wo einst das Dach wächst eine Pflanzenkrone. Seine Sicherung der dritte der Maßnahme ist noch nicht bezahlbar doch man dass das Schloss in einigen Jahren nutzbar sein wird.

Weblinks:



Bücher zum Thema Hessen am Fallstein

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hessen_am_Fallstein.html">Hessen am Fallstein </a>