Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Heterotrophie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Heterotrophie ist ein Begriff aus der Biologie bezeichnet die Eigenschaft von Lebewesen ihre Stoffwechselenergie aus von anderen Lebewesen organischen Substanzen zu beziehen. Das Wort "heterotroph" aus dem Griechischen und bedeutet wörtlich: sich von anderen ernährend .

Beispiele für heterotrophe Organismen sind Tiere und Pilze die von anderen Organismen aufgebaute Substanzen um ihre eigenen Körper aufzubauen. Der Aufschluss Nahrung die Verdauung geschieht bei Tieren gewöhnlich des Körpers bei Pilzen außerhalb.

Im Gegensatz dazu sind die meisten Pflanzen autotrophe Organismen d.h. sie kommen mit Sonnenlicht Kohlendioxid und Wasser sowie anorganischen Mineralien aus.

Siehe auch: Zellatmung



Bücher zum Thema Heterotrophie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heterotroph.html">Heterotrophie </a>