Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Hidalgo (Asteroid)



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
(944) Hidalgo
Eigenschaften des Orbits
Orbit Typ Hauptgürtel-Asteroid
Große Halbachse 5 7462 AU
Perihel 1 9507 AU
Aphel 9 5417 AU
numerische Exzentrizität 0 6605
Siderische Periode 13 7746 Jahre
Neigung der Bahnebene 42 5641°
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 20 km
Masse kg
Mittlere Dichte g / cm 3
Rotationsperiode 10 06h
Albedo 0 06
Spektralklasse
Geschichte
Entdecker Walter Baade 1920

(944) Hidalgo ist ein Asteroid dessen extrem elliptische Bahn vom inneren Asteroidengürtel ( Perihel 1 9507AU) bis jenseits der Saturnbahn (Aphel 9 5417 AU) verläuft. Dabei Bahn mit 42 5641° stark gegen die Ekliptik geneigt. Für einen Umlauf benötigt Hidalgo 8 Jahre. Das ist die längste beobachtete eines Hauptgürtel-Asteroiden. Die außergewöhnliche Bahn lässt darauf dass es sich bei Hidalgo um die eines Kometen handelt. Sein Durchmesser wird auf 20 geschätzt.

Der Asteroid wurde am 30. Oktober 1920 von Walter Baade an der Sternwarte Bergedorf bei Hamburg entdeckt. Deutschen Astronomen wurde Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis am 10. September 1923 in Mexiko ermöglicht und wurden dabei auch von Präsidenten empfangen. Als Danksagung hierfür wurde der nach dem mexikanischen Nationalhelden Miguel Hidalgo y Costilla (1753-1811) benannt.

Siehe auch Liste der Asteroiden



Bücher zum Thema Hidalgo (Asteroid)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hidalgo_(Asteroid).html">Hidalgo (Asteroid) </a>