Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Hiwi (BGH)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hiwi (weiblich: Hiwa ) ist die umgangssprachliche Bezeichnung eines wissenschaftlichen beim Bundesgerichtshof . Es handelt sich um Richter und Staatsanwälte die mit ihrem Einverständnis für einen Zeitraum von meist drei Jahren abgeordnet werden. Gesetzgeber bezeichnet diesen Personenkreis als wissenschaftliche Hilfskräfte § 193 Abs. 1 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG).

Die Aufgaben der Hiwis bestehen darin ausgewählten Fällen den Bundesrichtern den Streitstoff der aufzubereiten zu Rechtssprechung und Literatur Material zu sowie einen - Vorvotum genannten - Entscheidungsentwurf

Literatur

  • Bichlmeir Jürgen: Der juristische Hilfsarbeiter an den deutschen Gerichten : Erlanger juristische Dissertation 1971. ISBN 3452171566
  • Herz / Freymann / Vatter (Hrsg.): Die 'einzig wahre Festschrift' oder: Was Sie immer über den BGH wissen wollten . Alma Mater Saarbrücken 2000. ISBN 3935009011

Weblinks



Bücher zum Thema Hiwi (BGH)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hiwi_(BGH).html">Hiwi (BGH) </a>