Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Hochhaus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Hochhaus ist eigentlich nicht bedeutungsgleich mit dem Wolkenkratzer . Im deutschsprachigen Raum bezeichnet der Begriff ursprünglich alle Gebäude die die nach der Bauordnung zulässige Gebäudehöhe (gegenwärtige 23m) überschreiten auch sie nicht die typische Gestalt (und die Höhe) eines Wolkenkratzers haben. Dem Begriff "Wolkenkratzer" "skyscraper") erheblich näher kommt der Begriff "Turmhaus" in den 1920er Jahren im deutschen Sprachraum gebräuchlich war.

Nach der obigen Definition war (nach Forschungsstand) das erste "Hochhaus" Deutschlands ein 1915 errichtetes bis heute erhaltenes Fabrikgebäude der Zeiss AG in Jena .

Als erstes Bürohochhaus (was der landläufigen von "Hochhaus" und "Wolkenkratzer" schon näher kommt) gemeinhin das "Industriehaus" in Düsseldorf am Wehrhahn erbaut 1921 bis 1923 (Architekten: Tietmann und Haake Düsseldorf).

Als erstes "Hochhaus" im heutigen Sinne "Turmhaus") wird das "Wilhelm-Marx-Haus" angesehen das 1922 bis 1924 ebenfalls in Düsseldorf errichtet wurde (Architekt: Wilhelm Kreis Düsseldorf).

Der "Tagblattturm" von 1927 in Stuttgart (61 m Höhe) gilt als das in Sichtbeton ausgeführte Hochhaus Deutschlands (Architekt: Ernst Oßwald Stuttgart).

siehe Wolkenkratzer



Bücher zum Thema Hochhaus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hochhaus.html">Hochhaus </a>