Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Homburg (Saar)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Saarland
Landkreis : Saarpfalz-Kreis
Fläche : 82 64 km²
Einwohner : 45.366 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 549 Einwohner je km²
Höhe : ? m ü. NN
Postleitzahl : 66424
Vorwahl : 06841
Geografische Lage : 49° 19' nördl. Breite
07° 20' östl. Breite
Kfz-Kennzeichen : HOM
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 10 0 45 114
Gliederung des Stadtgebiets: 16 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Am Forum 5
66424 Homburg
Website: www.homburg.de
E-Mail-Adresse: stadt@homburg.de
Politik
Oberbürgermeister : Joachim Rippel ( CDU )
Stadtrat (51 Sitze):
(Kommunalwahl v. 13.06.1999)
CDU: 23 Sitze
SPD: 20 Sitze
FWG: 6 Sitze
Grüne: 2 Sitze

Homburg ist die Kreisstadt des Saarpfalz-Kreises im Saarland mit etwa 46.000 Einwohnern. Sie ist drittgrößte Stadt des Saarlandes und liegt an Ausläufern des Pfälzer Waldes .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erste Siedlungen gab es bereits zur im heutigen Stadtteil Schwarzenacker als wichtige Station zwei sich kreuzenden Fernstraßen (Metz - Mainz Trier - Straßburg). In seiner Regierungszeit verlegte Herzog von Zweibrücken Karl II. August seine Residenz nach und ließ dort das Schloss Karlsberg errichten. Jahr 1795 wurde dieses Schloss von französischen zerstört. Teile seiner Einwohner flüchteten in den Ort Neumühle .

Wirtschaft


Homburg ist Standort vieler Unternehmen von und internationalem Ruf z.B. Reifenindustrie Metallfertigung Bierbrauerei.

Ansässige Unternehmen

Großbetriebe mit Anzahl der Beschäftigten:

  • Bosch - 3 Werke (6.400)
  • Universitätskliniken des Saarlandes (3.000)
  • INA-Werke / Schäffler (2.500)
  • Michelin (1.500)
  • Krupp Gerlach (1.100)
  • Karlsberg Brauerei (900)

Öffentliche Einrichtungen

Amtsgericht Arbeitsamt Bundeswehr Gerätehauptdepot Deutsche Bahn (Hauptbahnhof) Deutsche Post AG Finanzamt Gesundheitsamt Landratsamt Polizeiinspektion Zollamt

Bildungseinrichtungen

In der Stadt ist die Medizinische der Universität des Saarlandes beheimatet mit angegliedertem Universitätsklinikum. Weiterhin 10 2 erweiterte Realschulen und 3 Gymnasien

Freizeit- und Sportanlagen

Städtepartnerschaften

Stadtgliederung

Die Stadt hat neben der Innenstadt Stadt- und Ortsteile. Nach dem Alphabet sind Altbreitenfelderhof Beeden Bruchhof Einöd Erbach Ingweiler Gutenbrunnen Kirrberg Lappentascherhof Neubreitenfelderhof Reiskirchen Sanddorf Schwarzenacker Schwarzenbach und Wörchweiler.

Entwicklung des Stadtgebiets

Eingemeindungen

Am 1. April 1936 wurden die Gemeinde Erbach-Reiskirchen eingemeindet ferner 1. April 1938 die Gemeinde Bruchhof-Sanddorf.

Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 wurde die Stadt Homburg sowie die Einöd Jägersburg Kirrberg und Wörschweiler aufgelöst und Kreisstadt Homburg zusammengefasst.

Einwohnerentwicklung

Jahr 1814 1876 1905 1938 1945 1973 1974 2003
Einwohner 2.900 3.600 9.400 20.100 19.600 33.600 43.100 46.000

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Edelhaus am Römermuseum Schwarzenacker (Bilder von Johann Christian von Mannlich

Bauwerke

Ruine der Festung Hoheburg die Homburg ihren verliehen hat

Ruine Schloss Karlsberg

Gustavsburg in Jägerburg

Natur

  • Naherholungsgebiet Jägersburg mit historischer Gustavsburg
  • Kirrberger Rundwanderweg mit der Merburg aus dem 11. Jahrhundert

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Floh- und Antiquitätenmarkt (jeden 1. Samstag im Monat)
  • Homburger Bockbierfest (2. Samstag im November)
  • Homburger Maifest (3. Wochenende im Mai)
  • Festa Italiana
  • Homburger Oktoberfest
  • Weihnachtsmarkt (Anfang Dezember)

Sport

  • FC 08 Homburg Deutscher Amateurmeister 1983 1. Fußball-Bundesliga 1986-88 1989/90 2. Fußball-Bundesliga 1984-86 1988/89 und 1990-95
  • Olympiasieger : Michael Jakosits (Sportschießen 1992 ) Andreas Walzer (Bahnrad-Vierer 1992)

Persönlichkeiten

Philipp Jakob Siebenpfeiffer (* 12. November 1789 in Lahr ; † 14. Mai 1845 in Bümplitz in der Schweiz ) wirkte zeitweise in Homburg.

Weblinks

http://www.homburg.de


Städte und Gemeinden im Saarpfalz-Kreis :
Bexbach | Blieskastel | Gersheim | Homburg (Saar) | Kirkel | Mandelbachtal | St. Ingbert




Bücher zum Thema Homburg (Saar)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Homburg_(Saar).html">Homburg (Saar) </a>