Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Hriwnja


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

100-Hriwnja-Schein

Hriwnja (гривня oft auch wie im Russischen Griwna gesprochen) ist seit der Währungsreform im September 1996 die Währungseinheit der Ukraine . Der ISO-Code ist UAH .

Bereits während der Zeit der Kiewer Rus gab es unter der Bezeichnung Griwna / Hriwnja eine silberne fast ein Pfund wiegende Geldeinheit. Später war Hriwnja als Bezeichnung für Kupfermünzen (2 5 oder 3 Kopeken) oder Hriwenik (гривеник) für eine Silbermünze im Wert von 10 Kopeken gebräuchlich. Bis in sowjetische Zeiten hielt diese traditionelle Benennung.

In den Wirren nach der Oktoberrevolution in der auf bis dahin russischem Gebiet gegründeten Ukrainischen Volksrepublik hieß die Währung zunächst Karbowanez . Nach dem Zusammenschluss mit der auf ehemaligen Habsburgergebiet entstandenen Westukrainischen Volksrepublik am 22. Januar 1918 beschloss der Zentralrat am 1. März die Einführung einer neuen Währungseinheit: die Hriwnja. war in 100 Einheiten geteilt und hatte Wert eines halben Karbowanez'. Die Geldscheine wurden Laufe des Jahres 1918 in Berlin gedruckt. wurden weiterhin Karbowanzen ausgegeben die dann gleichzeitig den Hriwnjas im Umlauf waren.

Ausgabe der Geldscheine in chronologischer Reihenfolge:

  • 5. Januar 1918 - 100 Karbowanzen
  • 6. April 1918 - 25 und Karbowanzen
  • 17. Oktober 1918 - 10 100 500 Hriwnja
  • Oktober 1918 - 1000 und 2000
  • August 1919 - 10 100 250 1000 Karbowanzen
  • Oktober 1919 - 25 Karbowanzen

Nach dem Anschluss an die Sowjetunion galt in der Ukraine zunächst der Tausender" der jedoch einen sehr schlechten Kurs dem Karbowanez hatte. Erneut gab es zwischen 1922 und 1924 Währungsreformen die zunächst den sowjetischen Tscherwonez den sowjetischen Karbowanez und später schließlich den Rubel einführten.

Nach der Auflösung der Sowjetunion und Gründung eines neuen ukrainischen Staates 1991 wurde eine Übergangswährung (Kupon-Karbowanez/купоно-карбованець) eingeführt die der wirtschaftlichen Krise in dieser Zeit unter Hyperinflation zu leiden hatte. So war der Jahreskurs 1992 135 Kupons für eine Mark 1995 gab es für eine Mark 102.886 (Quelle: [1] )

Am 25. September 1996 verkündete Präsident Kutschma per Erlass eine Währungsreform die eine Währung unter dem alten Namen "Hriwnja" mit brachte. Die Währung die von 2. bis September 1996 in Umlauf gebracht wurde ist vergleichsweise Beginnend mit einem Kurs von ca. 1 Hriwnja für eine Mark war der durchschnittliche Jahreskurs für einen Euro 2003 7 46 Hriwnjas ( [2] ). Im Januar 2004 galt der offizielle Wechselkurs 1 Euro 6 68 Hriwnjas.( [3] )




Bücher zum Thema Hriwnja

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hriwnja.html">Hriwnja </a>