Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 25. Dezember 2014 

HypoVereinsbank


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die HypoVereinsbank AG ( HVB Group bzw. Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG ist das zweitgrößte private deutsche Kreditinstitut und mit der Bank Austria Creditanstalt in Österreich. Sie hat ihren Sitz in München . Sprecher des Vorstands ist Dieter Rampl.

Die Bankenpruppe beschäftigt ca. 66.500 Mitarbeiter hat 2.100 Filialen und über 8 5 Kunden. Die Bank ist vor allem in Österreich und in Zentral- und Osteuropa aktiv sie sich auf das europäische Privat- und sowie auf kundenbezogene Kapitalmarktaktivitäten konzentriert. Obwohl sie Universalbank das gesamte Bankgeschäft betreibt ist sie Hypothekenbank berechtigt Pfandbriefe zu emittieren.

Die HypoVereinsbank entstand aus einer Fusion Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank AG auf die Vereinsbank AG im Jahre 1998 . Die Wurzeln der Bank reichen bis Jahre 1780 (Gründung der Bayerischen Staatsbank).

Weblink



Bücher zum Thema HypoVereinsbank

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/HypoVereinsbank_AG.html">HypoVereinsbank </a>