Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Hypothek


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Definition

Die Hypothek ist nach deutschem Sachenrecht ein Grundpfandrecht. Es kann am Eigentum an einem Grundstück oder am Erbbaurecht begründet werden. Der Inhaber der Hypothek berechtigt die Zahlung einer bestimmten Geldsumme aus Grundstück zu fordern. Das heißt der Hypothekengläubiger Substanz und Nutzungen des Grundstücks durch Zwangsvollstreckung um die festgelegte Geldsumme zu erhalten. Durch Hypothek ist das Grundstück dem Gläubiger verpfändet. Die Bedeutung der tritt in der Praxis zu Gunsten der Grundschuld immer weiter zurück.

Für Pfandrechte an Schiffen gelten die besonderen Vorschriften zur Schiffshypothek die denen zu den Grundpfandrechten weitgehend

Verhältnis zur persönlichen Forderung

Im Gegensatz zur Grundschuld besteht eine intensive Verknüpfung der Hypothek Grundstück mit der persönlichen Forderungen gegen den Für die Hypothek ist die Existenz einer persönlichen auf die Zahlung von Geld gerichteten unabdingbare gesetzliche Voraussetzung. Diese persönliche Forderung ist ein Darlehen muss es aber rechtlich nicht auch alle anderen persönlichen Geldforderungen (z. B. anderen Verträgen oder auch Schadensersatzansprüche ) können durch eine Hypothek besichert werden.

Bestellung der Hypothek

Die Hypothek entsteht durch Einigung zwischen Eigentümer und dem Inhaber der persönlichen Forderung der Eintragung der Hypothek in das Grundbuch . Bei der Briefhypothek die nach dem den Regelfall darstellen soll wird die Hypothek einem besonderen Hypothekenbrief verbrieft. Dadurch wird erreicht die Hypothek ohne Eintragung im Grundbuch durch des Briefes übertragen werden kann was ihre erhöht. Im Fall der Briefhypothek ist zur neben Einigung und Eintragung zusätzlich die Übergabe Hypothekenbriefs erforderlich.

Übertragung der Hypothek

Die Übertragung der Hypothek erfolgt durch der persönlichen Forderung. Mit der Forderung geht Hypothek auf den neuen Inhaber über. Dieser Regelfall der Hypothek wird als Verkehrshypothek bezeichnet. Bei ihrer Übertragung stellt sich Problem dass sich der Erwerber bei strenger der Abhängigkeit der Hypothek von der Forderung auf den Inhalt des Grundbuches verlassen könnte er stets überprüfen müsste ob die persönliche (noch) besteht. Zur Überwindung dieser Schwierigkeit erstreckt nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch der öffentliche Glaube an die Richtigkeit Grundbuches für die Hypothek auch auf die Die Hypothek kann also auch dann gutgläubig werden wenn entgegen dem Grundbuch die Forderung (mehr) existiert.

Für die Sicherungshypothek gilt das nicht. Sie ist streng zur persönlichen Forderung. Bei ihr kann sich Erwerber zum Beweise der Forderung nicht auf Grundbuch berufen. Einen Spezialfall der Sicherungshypothek stellt Höchstbetragshypothek dar. Sie ist eine Sicherungshypothek bei nicht eine bestimmte Forderung in bestimmter Höhe wird sondern im Grundbuch nur ein Höchstbetrag wird die Feststellung der Forderung aber vorbehalten

Hypothekenhaftung

Die Haftung des Grundstücks für die erstreckt sich auf die wesentlichen und nicht Bestandteile einschließlich der Erzeugnisse auf das Zubehör des Grundstücks die Miet- und Pachtforderungen und auf die Versicherungsforderungen aus der Versicherung von Gegenständen die Haftungsmasse gehören.

wirtschaftliche Bedeutung

Darlehen die durch Hypotheken besichert werden können zu günstigeren Zinssätzen gewährt werden. Wenn der des Grundstückes 60% der Hypothek übersteigt reduziert bei der kreditgebenden Bank die Belastung der Eigenmittel.

Werden Hypothekendarlehen von spezialiserten Kreditinstituten den Hypothekenbanken oder Schiffshypothekenbanken gewährt so für diese die Refinanzierung am Kapitalmarkt durch die Emission von Pfandbriefen erleichtert. Dies kann wiederum zu geringeren Refinanzierungskosten führen.

Weblinks



Bücher zum Thema Hypothek

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hypothek.html">Hypothek </a>