Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

IUCN


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die IUCN ( I nternational U nion for C onservation of N ature and Natural Resources oder World Conservation Union ) ist eine internationale Organisation deren Aufgabe die Koordination des weltweiten Naturschutzes ist.

Gegründet wurde die IUCN 1948 . Ihr Hauptsitz befindet sich in Gland der Schweiz . Mitglieder der IUCN sind 75 Staaten alle Staaten der EU die USA Russland und China ) sowie insgesamt 792 Nichtregierungsorganisationen (NGOs).

Die IUCN führt alle zehn Jahre World Parks Congress durch bei dem Strategien Schutz der Natur in Nationalparks festgelegt werden. Zuletzt fand der World Congress im September 2003 in Durban / Südafrika statt.

Seit 1963 führt die IUCN die internationale Rote Liste die gefährdete bedrohte und ausgestorbene Tiere Pflanzen aufführt. Die IUCN kennt folgende Gefährdungsstufen:

  • Extinct ( ausgestorben )
  • Extinct in the Wild (in freier ausgestorben)
  • Critically Endangered (stark bedroht)
  • Endangered (bedroht)
  • Vulnerable (gefährdet)
  • Lower Risk (gering/nicht gefährdet)
  • Data Deficient (keine ausreichenden Daten)
  • Not Evaluated (nicht eingestuft)

Alle Vögel und fast alle Säugetiere einem der ersten sieben Status zugeordnet während bisher bei nur 3400 (von über 1 beschriebenen) Arten wirbelloser Tiere geschehen ist. Einen ersten fünf Status (gefährdet bedroht oder ausgestorben) momentan 3524 Wirbeltiere 1959 Wirbellose Tiere und Pflanzen.

Weblinks



Bücher zum Thema IUCN

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/IUCN.html">IUCN </a>