Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Ibrahim Böhme


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ibrahim Böhme (* 18. November 1944 in Leipzig ; † 22. November 1999 in Neustrelitz ) deutscher Politiker SPD . Ursprünglich Manfred Böhme.

Böhme arbeitete als Maurer erwarb in die Hochschulreife und wurde nach späterem Fernstudium Er war zunächst Mitglied der SED trat aber 1976 aus.

Böhme wurde seit 1968 vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) mit dem "Maximilian" geführt. Andere Decknamen sind ebenfalls aktenkundig. wurde spätestens ab Mitte der 70er Jahre der DDR-Opposition aktiv möglicherweise infolge von Instruktionen Führungsoffiziere aus dem Ministerium für Staatssicherheit . 1989 war er Mitbegründer und danach Geschäftsführer SPD der DDR 1990 deren Parteivorsitzender. Im März desselben Jahres Akten des Ministerium für Staatssicherheit auf die auf Böhmes Spitzeltätigkeit hinweisen. 2. April 1990 Rücktritt Böhmes von allen Parteiämtern zwei später erfolgt der Parteiausschluss.

Ibrahim Böhme lebte anschließend schwer krank vereinsamt in Berlin er starb am 22. November 1999 in Neustrelitz . Die Spitzeltätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit hat er bis zu seinem Tod



Bücher zum Thema Ibrahim Böhme

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ibrahim_B%F6hme.html">Ibrahim Böhme </a>