Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

ICab


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
iCab ist ein Webbrowser für Mac OS und Mac OS X . Es ist der einzige Browser für OS der auch noch für System 7.0.1 und 68k-Macs aktualisiert wird.

iCab hat seine Wurzeln in CAB Crystal Atari Browser . Dessen Entwickler Alexander Clauss ist auch noch die fast einzige Person die iCab

Als iCab Anfang 1999 erschien beeindruckte es durch seine Geschwindigkeit Größe und sparsamen Umgang mit dem zur stehenden Speicher im Vergleich mit den damals Verfügung stehenden Alternativen Netscape Navigator und Internet Explorer . Dazu kam eine Neuerung nämlich umfangreiche für teilweise unerwünschte Web -Inhalte wie Werbebanner Cookies Pop-Up-Fenster und mehr die im Laufe Zeit immer ausgefeilter wurden. iCab ist zur der Browser mit den meisten Filteroptionen.

Ein Ziel von iCab ist es möglichst standardkonformer Browser zu sein so zeigt es Webseiten die Konformität zum HTML -Standard an listet auf Wunsch auch die Fehler und bietet im Kontextmenü die Option Überprüfung einer Webseite durch den W3C -Validator an.

Obwohl iCab seit seinem Erscheinen ein Webbrowser ist werden die bisher erschienenen Versionen Preview (= Vorschau) bezeichnet um anzuzeigen dass nicht alle geplanten Funktionen realisiert worden sind. die CSS -Unterstützung ist noch unvollständig. Eine "fertige" Version bereits für Anfang 2002 erwartet worden deren Fertigstellung hat sich verzögert. Version 3.0 die im Sommer 2004 erscheinen wird soll eine deutlich verbesserte bieten.

Siehe auch: Liste von Webbrowsern

Weblinks



Bücher zum Thema ICab

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Icab.html">ICab </a>