Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Ice World


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Ice World ist das bisher einzige Eisskulpturenfestival Deutschlands und fand erstmals vom 12.Dezember bis zum 01.Februar 2004 in Lübeck statt. Vor dem Holstentor staunten rund 150 000 Besucher bei Temperatur von -10° C in einem 1350 großen thermischen Zelt über die Figuren aus Eis und Schnee .

Ähnlich wie bei dem Schwester Projekt der Sand World - werden auch hier die Figuren großen (Eis-/Schnee-)Blöcken geschnitzt und mit Kettensäge und bearbeitet. Für das Verkleben einzelner Ansatzstellen kamen Bügeleisen zum Einsatz. Die 200.000 kg Schnee 350.000 kg Eis wurden eigens für die World hergestellt und aus West-Flandern in die Hansestadt gebracht.

35 Künstler aus den Niederlanden Kanada den USA Venezuela Frankreich Finnland Estland Tschechien und Russland arbeitete rund 5 Wochen an den Skulpturen .

Ice World

Motto

Fakten

  • 140 Eisblöcke (2m x 1m x 5m)
  • Skulpturenhöhe: Bis zu 8m
  • Zeltgröße: 45m x 30m
  • Aufbau: 5 Wochen
  • 200t Schnee
  • 350t Eis

Weblinks



Bücher zum Thema Ice World

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ice_World.html">Ice World </a>