Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Immobilie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Immobilie ( lat . in-mobilis unbeweglich) ist eine nicht bewegliche Sache nämlich ein Grundstück sowie dessen Bestandteile und Zubehör (z. B. Gebäude ). Aufgrund ihrer Unbeweglichkeit unterliegen Immobilien anderen Bestimmungen als bewegliche Güter bezüglich Eigentumserwerb Gebrauch So erfordern Kauf und Eigentumsübergang eines Grundstücks einen notariell beurkundeten Kaufvertrag die notariell beurkundete Einigung über den ( Auflassung genannt vgl. Abstraktionsprinzip ) und einen entsprechenden Eintrag des neuen im Grundbuch .

Immobilien können wie bewegliche Sachen ( Fahrnis ) mit einem Recht belastet sein. Da Grundstück theoretisch stets von seiner Oberfläche von Grenzen bis zum Erdmittelpunkt reicht können beispielsweise Dienstbarkeiten wie Leitungen das Grundstück belasten. All Rechte sind in der Regel in der oder dritten Abteilung des Grundbuchs eingetragen.

Für Grundstücke fällt die Grundsteuer an. Sie ist eine Gemeindesteuer; Ausnahmen der Steuerpflicht gelten für Grundstücke die öffentlich-rechtlichen religiösen und wissenschaftlichen Zwecken dienen (vgl. §§ 4 GrStG).

Da ein großer Bestand von Immobilien Eigentum von Unternehmen ist hat ein aktives ergebnisorientiertes Management von Unternehmensimmobilien in den letzten stark an Bedeutung gewonnen ( Corporate Real Estate Management ). Beispiel hierfür ist das professionelle Facility Management von Objekten oder die Projektentwicklung ungenutzter Grundstücke oder älterer Bestandsgebäude.

Siehe auch: Erbbaurecht Wohnungseigentum

Weblinks



Bücher zum Thema Immobilie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Immobilie.html">Immobilie </a>