Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

In situ


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff in situ (lat. am (Ursprungs-) Ort am Platz ) bezeichnet

  1. in der Informationsverarbeitung Sortierverfahren die keinen zusätzlichen Speicheraufwand benötigen als den der von den sowieso schon benutzt wird: die Elemente werden innerhalb des vorhandenen Speichers vertauscht und nicht einen neuen umkopiert.
  2. in der Ökologie als in-situ-Erhaltung die Erhaltung von Ökosystemen und Biotopen die Erhaltung oder Wiederansiedelung von Arten in natürlichen Umgebung in der sie sich entwickelt
  3. im Bauwesen und der Umwelttechnik die Ausführung Verfahren vor Ort etwa Altlastensanierung .
  4. in der synthetischen Chemie die Herstellung einer (meist sehr reaktiven) und deren unmittelbare Weiterverwendung im selben Reaktionsgefäß.
  5. in der Medizin:
    • Carcinoma in Situ : lokal begrenzter Krebsherd= frühestes (in der heilbares)Krebsstadium
    • Laser in situ Keratomileusis ( LASIK ) : ein Verfahren zum Ausgleich der Kurzsichtigkeit menschlichen Auges und anderer Fehlsichtigkeiten mittels Laserchirurgie




Bücher zum Thema In situ

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/In-situ.html">In situ </a>