Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Kongresspartei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Kongresspartei (engl: Indian National Congress ) war die führende Bewegung des indischen Unabhängigkeitskampfes. Unter dem Namen All India Congress erkämpften Jawaharlal Nehru und Mahatma Gandhi die Unabhängigkeit des Landes. In der stellte sie bis 1978 die Ministerpräsidenten des Landes. Danach wieder 1980 bis 1989 und von 1991 bis Sie galt bis Ende der 1990er als die gesamtindische Partei zahlreiche andere vor allem Parteien sind aus Abspaltungen der Kongresspartei entstanden.

Vorsitzende / Präsidenten

  • Mohandas K. Gandhi (Präsident 1924-1925)
  • Vallabhbhai Patel (Präsident 1931-1932)
  • Subhash Chandra Bose (Präsident 1938-1939)
  • Maulana Abul Kalam Azad (Präsident 1940-1946)
  • Rajendra Prasad (Erster indischer Präsident 1950-1962; 1934-1936)
  • Jawaharlal Nehru (Erster indischer Premierminister 1947-1964; Präsident 1929-1931 1946 1951-1955)
  • Lal Bahadur Shastri (indischer Premierminister 1964-1966)
  • Indira Gandhi (indische Premierministerin 1966-1977 1980-1984; Präsidentin 1960-1961
  • Rajiv Gandhi (indischer Premierminister 1984-1987; Präsident 1984-1991)
  • P.V. Narasimha Rao (indischer Premierminister 1991-1996; Präsident
  • Sitaram Kesri (Präsident 1996-1998)
  • Sonia Gandhi (Präsidentin 1998- )

Siehe auch: BJP (Indische Volkspartei)



Bücher zum Thema Kongresspartei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Indian_National_Congress.html">Kongresspartei </a>