Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Industrielle Revolution


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff industrielle Revolution des 18. Jahrhunderts bezeichnet eine Periode sozialer und technologischer in der die Dampfenergie als Grundlage der Energieerzeugung an Stelle von Wasser - und Windenergie Einzug hielt. Sie ermöglichten den Übergang Manufaktur- zum Fabriksystem als neuer Produktionsweise zuerst der englischen Baumwollverarbeitung und dann in weiteren

Dabei wurden vorhandene Prinzipien der Herstellung neue ersetzt (Landes Wohlstand S. 205):

  • "menschliche Fertigkeit und Anstrengung durch die - schnell wie gleichmäßig präzise und unermüdlich arbeitende (Arbeits-Maschine)" ;
  • "belebter durch unbelebte Kraftquellen insbesondere durch die von (Kraft-)Maschinen die Wärme in Arbeit umwandeln damit eine nahezu unerschöpfliche Energie eröffnen" ;
  • "Verwendung neuer Rohmaterialien in größeren Mengen vor die Ersetzung pflanzlicher und tierischer Substanzen durch und schließlich synthetisch hergestellte Materialien" .

Dies hatte einen qualitativen Sprung in menschlichen Entwicklung zur Folge wie davor nur die Neolithische Revolution .

Die Ursachen der industriellen Revolution werden den durch die Aufklärung bewirkten sozialen Veränderungen gesehen sowie der kolonialen Expansion des 17. Jahrhunderts .

Die industrielle Revolution begann in England und verbreitete sich von dort im 19. Jahrhundert nach Europa und die USA. Nachdem Energie von Wind- oder Wassermühlen oder durch Muskelenergie von Tier bzw. erzeugt wurde wurden durch Verbesserungen der Dampfmaschine von James Watt neue Möglichkeiten geschaffen. Die Übersetzbarkeit potenzieller in mechanische Kraft ermöglichte den Bau von Fabriken weit entfernt von Wasserläufen Hand- und Manufakturarbeiten konnten mechanisiert werden.

So beseitigte die Dampfmaschine etwa die Abhängigkeit von wetterbedingten Schwankungen der Energiequellen. Wind- wassergetriebene Mühlen oder Pumpen wurden durch Dampfgetriebe ersetzt.

Kurz nach der Entwicklung der Dampfmaschine die Dampflokomotive "Rocket" von George Stephenson erfunden sowie das erste Dampfschiff von Robert Fulton . Diese Erfindungen zeitigten große soziale Umwälzungen. Energiekapazitäten der kleinen Mühlen und Manufakturen vermochten mit der Dampfenergie zu konkurrieren. Mit Lokomotiven Dampfern konnten Waren über Land und Meer schnell und innerhalb einer berechenbaren Zeit transportiert da die Dampfaggregate gleichbleibende Energie lieferten. Allgemein sich eine starke Entwicklung neuer Erfindungen feststellen diese waren insbesondere bei der Nutzung nicht-menschlicher Energie und im Textilgewerbe auszumachen.

Zahl der gültigen Patente 1750-1850 in England:

Patente nach Industriesektoren (England 1750-1851 Top

Der Übergang zur Industrialisierung verlief durchaus so kam es in England zur Erhebung Maschinenstürmer . Arbeiter sahen ihren Lebensunterhalt bedroht und protestierten diese Entwicklung teilweise mit Gewalt und Sabotage von Fabriken.

Die Industrialisierung führte zur Entstehung moderner und bewirkte durch die Landflucht der Arbeiter das Wachstum großer Städte.

Warum trat die industrielle Revolution in und nicht in anderen Teilen der Welt z. B. in China ?
Es gibt zahlreiche Erklärungsversuche bis hin Ökologie Politik und Kultur .

Benjamin Elman argumentiert dass sich China einer Gleichgewichtssituation auf hohem Niveau befand in die nichtindustriellen Methoden leistungsfähig genug waren den von industriellen Methoden mit hohen Hauptkosten zu

Anders argumentiert Kenneth Pommeranz dass Europa und China 1700 schon bemerkenswert ähnlich waren aber dass entscheidende Ursache für die industrielle Revolution in in den nahe der Industriegebiete gelegenen Kohle- und Rohstoffvorräten zu suchen Zudem erweiterten Importe von Kolonialwaren u.a. Europas industrielle Möglichkeiten in einem China nicht vorstellbarem Maß.

Siehe auch: Industrialisierung Urbanisierung Kapitalismus

Literatur

  • David Landes: Wohlstand und Armut der Nationen. Warum die reich und die anderen arm sind Berlin (Siedler Verlag) 1999 - ISBN 3-88680-525-5



Bücher zum Thema Industrielle Revolution

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Industrielle_Revolution.html">Industrielle Revolution </a>