Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Infektion


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Infektion ist das Eindringen von Kranheitserregern in Körper . Am häufigsten sind Virusinfektionen und bakterielle Infektionen aber auch Pilzinfektionen Infektionen durch Protozoen (Einzeller) oder Wurminfektionen kommen vor.

Man muß die Infektion aber abgrenzen eine bloße Kolonisation durch Bakterien und bestimmte Pilze die Haut und Schleimhäuten leben ohne einzudringen. Bei geschädigter Haut Schleimhaut oder bei Immunschwäche können auch diese eine Infektion verursachen (endogene Infektion) bleiben dabei trotzdem relativ harmlos.

Menschen benötigen Mikroorganismen zum Abbau der im Darm so wie manche von diesen den Menschen brauchen um sich zu ernähren sich zu vermehren. Außerdem hält diese Kolonisationsflora Besetzung der Haut und der Schleimhäute gefährlichere Keime fern. In den meisten bleibt diese Symbiose im Gleichgewicht was dem Organismus nicht schadet. Es gibt aber auch die aus diesem Gleichgewicht ausbrechen und dem schaden ja sein Leben bedrohen. Durch Hygiene Antibiotika und den Einsatz von Chemotherapeutika bemühen sich die Menschen sich vor Keimen zu schützen.

Infektionen entstehen indem Keime (" Krankheitserreger ") wie Bakterien Viren oder andere Mikroorganismen den Körper eindringen und ihm Schaden zufügen. es zu einer Vermehrung der Keime kommt wie heftig die Infektion verläuft hängt vom zwischen dem Keim ("Gast") und dem Menschen ab. Gut angepasste Krankheitserreger sorgen selbst dafür sie ihrem Wirt nicht allzu sehr schaden.

Die Symptomatik einer Infektionskrankheit hängt also zum einen der Schadwirkung des Erregers zusammen zum anderen auch mit der Reaktion des Immunsystems . Entsprechend sind Infektionen bei Menschen mit Immunsystem oft gefährlich unauffällig und schwer zu weil Fieber Krankheitsgefühl und Entzündungsparameter im Blut und Infiltrate in der Lunge fehlen.

Eine wichtige Voraussetzung zur Bekämpfung einer ist eine genaue Diagnose d.h. das Erkennen Erregers und seiner Eigenschaften. In Fällen mit Krankheitsverlauf kann eine genaue Diagnose bei einer Infektionserkrankung allerdings nicht abgewartet werden sondern es mit Antibiotika oder Antimykotika eine Therapie begonnen die alle wahrscheinlichen treffen soll (kalkulierte Therapie).

Der Mediziner unterscheidet nosokomiale Infektionen die Krankenhaus erworben wurden (Symptome frühestens 48 h Aufnahme) von anderen ambulanten Infektionen. Nosokomiale Infektionen besonders häufig durch Blasenkatheter oder künstliche Beatmung. sind oft sog. Problemkeime wie Pseudomonaden beteiligt besonders schwierig antibiotisch zu behandeln sind ( MRSA ).

Bei Übertragung von außen (exogene Infektion) es folgende Übertragungswege:

  • Durch die Luft (Tröpfcheninfektion)
  • Schmierinfektion
  • sexuell
  • über Wunden (z.B. Spritze)
  • intrauterin
  • über einen Vektor (Stechmücken Zecken Wanzen)
  • über Körperflüssigkeiten (bei der Geburt)

Bei manchen Parasiten kann die Infektion über einen Zwischenwirt erfolgen.

Je nach Immunität und Abwehrkraft des befallenen Organismus unterscheidet eine

  • stumme Infektion bei der es nicht zum Ausbruch Krankheit kommt.
  • abortive Infektion mit leichten Krankheitserscheinungen sowie
  • manifeste Infektion mit deutlichem Ausbruch der Infektionskrankheit .

Nach dem zeitlichen Ablauf unterscheidet man

  1. foudroyant perakut blitzschnell sehr gefährlich
  2. akut plötzlich beginnend heftige auswirkungen
  3. chronisch allmählich beginnend sich länger erstreckend
  4. rezidivierend sich wiederholend
  5. latent über lange Zeiträume verborgen bleibend
  6. subakut weniger heftig als akut

Außerdem unterscheidet man

Siehe auch: CDC ; Infektionskrankheit ; Krankheit ; Parasit ; Bakterium ; Viren ; Pilze : Pneumonie

Methoden

Weblinks




Bücher zum Thema Infektion

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Infektion.html">Infektion </a>