Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Initiation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
siehe auch Initiation (DNA-Transkription)
Eine Initiation bezeichnet die (gewöhnlich rituelle ) Einführung eines Außenstehenden (eines Anwärters) in engeren Kreis einer Gruppe oder Gemeinschaft bzw. Aufstieg auf eine höhere Ebene innerhalb der Hierarchie dieser Gruppe.

Initiations- Zeremonien werden oft in Religionsgemeinschaften praktiziert wobei Zeremonie je nach Religion durchaus gefährlich sein (z.B. Satanismus ) oder auch völlig Harmlos (z.B. Taufe ). Solche "Zeremonien" sind auch bei Jugendbanden wobei der Anwärter gewöhnlich eine "Mutprobe" (z.B. Diebstahl ) bestehen muss. Auch Studentenverbindungen praktizieren bisweilen Initiationen.

Siehe auch: Ausbildungsinitiationsriten

Verweise



Bücher zum Thema Initiation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Initiation.html">Initiation </a>