Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Innozenz IV. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Innozenz IV. geboren als Sinibaldo de Fieschi war Papst von 1243 bis 1254 . Er enstammte einer der ersten Familien Oberschicht von Genua und zählte nach seinem Studium in Parma und Bologna zu den bedeutendsten Kanonikern seiner Zeit.

Sein unmittelbarer Vorgänger war Coelestin IV. der jedoch das Pontifikat lediglich achtzehn Tage innehatte. Somit schlossen die Tätigkeiten Innozenz' an die von Gregor IX. an. Mit der Wahl Innozenz' am 28. Juni 1243 schlug die Freundschaft des deutsche Kaisers Friedrich II. zu einem Kardinal um in eine zu einem Papstes. In dem Brief an Kurie äußerte er jedoch respektvolle die Erwartung die Differenzen zwischen dem Reich und dem Heiligen Stuhl freundschaftlich ausgeräumt werden könnten. Die die Zeit später beginnenden Verhandlungen zeigten aber dass II. sich den Ansprüchen des Papstes nicht wollte.

Innozenz IV. fühlte sich in Rom vor dem Volk wie dem Kaiser unsicher. flüchtete er im Sommer 1244 nach Genua und von dort nach Lyon wo er 1245 ein allgemeines Konzil einberief das Friedrich II. absetzte. Während daraufhin in Europa ausbrechenden Feindseligkeiten rief Innozenz Kreuzzug gegen Friedrich auf und unterstützte die Gegenkönige Heinrich Raspe und Wilhelm von Holland . Auch nach dem Tod Friedrichs II. 1250 führte er den Kampf gegen die Staufer . Der Papst kehrte zunächst nach Perugia und später 1253 nach Rom zurück.

Innozenz IV. befehdete von nun an dem legitimen Sohn Friedrichs II. den der und die Stände als den Nachfolger seines anerkannten. Auf dem Krankenbett des Papstes in Neapel hörte Innozenz IV. vom Sieg Manfreds Foggia kurze Zeit später verstarb Innozenz IV. 7. Dezember 1254 .

Er verfasste den Apparatus in quinque libros decretalium das in hoher Anerkennung steht; jedoch Innozenz IV. zugleich als engstirniger habgieriger feiger und rachsüchtiger Charakter beschrieben. Einer seiner Vorgänger Innozenz III. war das genaue Gegenteil obwohl dessen als Indiz für die Aufrechterhaltung seiner Ideale Auf Innozenz IV. folgte Alexander IV.


Vorgänger:
Coelestin IV.
Liste der Päpste
Innozenz (Päpste)
Nachfolger:
Alexander IV.



Bücher zum Thema Innozenz IV. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Innozenz_IV..html">Innozenz IV. (Papst) </a>