Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Interlaken


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Interlaken ist ein Ort im Kanton Bern in der Schweiz . Er liegt zwischen dem Thunersee und dem Brienzersee woher auch sein Name kommt (lateinisch inter - zwischen und lacus - See)

  • Fläche: ca. 4 32 km²
  • Einwohner: ca. 5.087 (Ständige Wohnbevölkerung 31.12.2002)
  • Höhe 568 m

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im 12. Jahrhundert wurde das Kloster Interlaken des Augustinerordens gegründet.

In der Reformationszeit kam Interlaken an Kanton Bern .

Im um 1800 wurde die eindrückliche von Interlaken von Reisenden entdeckt und beschrieben Johann Wolfgang von Goethe Lord Byron und Felix Mendelssohn Bartholdy . In der zweiten Hälfte des 19. entwickelte sich Interlaken zum Fremdenort und nahm neuen Aufschwung durch den Bau der Berner nach Lauterbrunnen und Grindelwald 1890 und der Jungfraubahn 1912 .

Politik

  • Legislative ist der Grosse Gemeinderat mit 30
  • Exekutive ist der Gemeinderat mit 7 Mitgliedern vom Gemeindepräsident
  • Alle Behördenmitglieder sind nebenamtlich tätig
  • Interlaken hat keine Gemeindeversammlung.

Geographie

Interlaken liegt im Berner Oberland zwischen Thunersee und Brienzersee auf einer " Bödeli " genannten Schwemmebene. Die Gemeinden Interlaken Unterseen Matten bilden zusammen ein geschlossenes Sieldungsgebiet. Die liegt verkehrsgünstig an den Verbindungen Bern - Grimselpass - Wallis Bern - Sustenpass - Uri Bern - Brünigpass - Stadt Luzern und Montreux - Interlaken - Brünig - Luzern . Von Interlaken aus zweigen die Täler Lauterbrunnen und Grindelwald ab wodurch Interlaken das Zentrum des Berner Oberlandes ist. Interlaken ist der Startpunkt der Brünigbahn und der Berner Oberland-Bahn .

Sehenswürdigkeiten

  • Eiger Mönch und Jungfrau die zum Unesco-Welterbe gehören
  • Thunersee und Brienzersee
  • Lauterbrunnental mit Staubbach und Trümmelbachfällen
  • Tellspiele
  • Musikfestwochen
  • die Schynige Platte (mit der Schynige Platte-Bahn ) bietet eine schöne Aussicht auf Interlaken
  • ebenso die Harder Kulm mit der Harderbahn

Wirtschaft

Interlaken ist eines der großen Tourismuszentren Berner Oberlands und verfügt über eine Infrastruktur 63 Hotels mit ca. 4.500 Betten 7 mit 1.045 Standplätzen und Ferienwohnungen mit ca. Betten.

Weblinks



Bücher zum Thema Interlaken

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Interlaken.html">Interlaken </a>