Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Internet


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Internet ist ein weltweites Computernetzwerk . Es dient der elektronischen Kommunikation und dem Austausch von Informationen .

Inhaltsverzeichnis

Chronologie

Jahr Hosts
1981 200
1983 500
1985 2000
1990 313.000
1995 6.600.000
2000 93.000.000
2003 172.000.000
2004 234.000.000
Anzahl Rechner (gerundet)
im Internet
(nach www.isc.org )

Das Internet ging Ende der 1960er Jahre aus dem militärischen ARPANET hervor einem Projekt der ARPA . Es wurde später benutzt um Universitäten Forschungseinrichtungen zu vernetzen zunächst in den USA später dann auch weltweit.

  • 1969 die Network Working Group wird gegründet erstellt die ersten Protokollbeschreibungen; die ersten vier des ARPANETs gehen in Betrieb
  • 1971 das ARPANET besitzt 15 Knoten. Telnet und FTP werden entwickelt.
  • 1972 Ray Tomlinson entwickelt das erste E-Mail -Programm
  • 1973 das Transmission Control Protocol ( TCP ) wird publiziert
  • 1977 das ARPANET besitzt 111 Knoten
  • 1982 das spätere EUnet-Projekt der Informatik-Rechner-Betriebsgruppe (IRB) (Fachbereich Informatik Universität Dortmund ) unter Leitung von Dr. Rudolf Peter erste Netzwerkdienste in Deutschland an. (siehe auch Meldung zur späteren Privatisierung)
  • 1983 das ARPANET hat 400 angeschlossene Rechner
  • 1984 das Domain Name System (DNS) wird Das ARPANET hat 1.000 angeschlossene Rechner.
  • 1987 der Begriff "Internet" entsteht es sind 27.000 Rechner vernetzt
  • März 1989 Tim Berners-Lee schreibt die erste Fassung seines " Information Management: A Proposal " der erste "Entwurf" für das WWW . Siehe auch " A Little History of the World Wide "
  • Anfang 1989 erste deutsche Internetanschlüsse (Projekt EUnet (siehe Universität Dortmund Dr. Rudolf Peter; Arbeitsgruppe Xlink Prof. Universität Karlsruhe ); Details siehe " Das Internet in Deutschland "
  • 1990 das militärische ARPANET wird außer Betrieb
  • November 1990 Tim Berners-Lee und Robert Cailliau veröffentlichen Konzept für ein weltweites Hypertext-Projekt
  • 1991 das WWW wird am CERN eingesetzt
  • Dezember 1992 das ehemalige Forschungsprojekt und Netzwerkvorreiter in EUnet wird privatisiert . Mit der EUnet Deutschland GmbH entsteht erste kommerzielle Internet-Provider Deutschlands in Dortmund. Der "Connecting Europe since 1982." EUnet wird später an UUnet verkauft.
  • 1993 WWW-Software wird außerhalb des CERN eingesetzt.
  • Mai 1993 die Informatik-Rechner-Betriebsgruppe (IRB) (Fachbereich Informatik Universität Dortmund ) richtet mit ihrem Webauftritt einen der öffentlichen Web-Server in Deutschland ein. Deutschlandweit gibt zu dieser Zeit weniger als 15 Webserver.
  • 1993 ein Jahr nach EUnet wird auch XLink privatisiert. Es entsteht damit der zweite in Deutschland. (Siehe Das Internet in Deutschland )
  • August 1993 im August Gründung der IV-DENIC als Registrar für .de-Domains
  • Oktober 1993 es gibt ca. 500 WWW-Server weltweit
  • 1994 die Zahl der kommerziellen Nutzer im übersteigt erstmals die der wissenschaftlichen Nutzer. Es ca. 3 Millionen Internet-Rechner.
  • 1997 das Projekt Abilene für ein Internet2 wird gestartet
  • Oktober 1998 die ICANN wird gegründet
  • Oktober 1999 die einmillionste .de-Domain wird registriert
  • Seit dem 1. März 2004 sind auch Umlaute und Sonderzeichen in und .ch-Domains erlaubt

Siehe auch: Geschichte des Internet

Die anfängliche Verbreitung des Internets ist mit der Entwicklung des Betriebssystem UNIX verbunden.

Starken Auftrieb erhielt das Internet seit der 1990er durch das World Wide Web kurz WWW. Mit Webbrowsern konnten nun auch Laien auf das zugreifen. Durch die wachsende Zahl von Nutzern auch viele kommerzielle Angebote ins Netz gestellt. Internet ist ein wesentlicher Katalysator der Digitalen Revolution .

Neue Trends im Internet verändern das und ziehen neue Benutzerkreise an: IP-Telefonie Kollaborationssoftware ( Groupware ) wie Wikis Breitbandzugänge (z. B. für Video on Demand ) und Peer2Peer -Vernetzung (vor allem für Tauschbörsen ).

Technik

Das Internet basiert auf der einheitlichen TCP/IP - Protokollfamilie die einen Standard für Adressierung und Datenaustausch zwischen verschiedenen und Netzwerken festlegt. Daraus ergibt sich der Inter-Network (Inter = lat. zwischen) - also (Über-)Netzwerk das die vereinzelten Netzwerke miteinander verbindet. großer Vorteil ist es dass die Kommunikation unabhängig von den verwendeten Betriebssystemen und Netzwerktechnologien geschehen kann.

Das Domain Name System abgekürzt DNS ist ein wichtiger Teil Internet-Infrastruktur. Um einen bestimmten Computer ansprechen zu identifiziert ihn das IP-Protokoll mit einer eindeutigen IP-Adresse . Dabei handelt es sich bei der üblichen Version IPv4 um 4 Byte (Zahlen im Bereich von 0 bis die durch einen Punkt getrennt angegeben werden 214.235.81.190 . Man kann sich diese Zahl als Art Telefonnummer mit dem DNS als Telefonbuch Das DNS ist eine verteilte Datenbank die Übersetzungsmechanismus zur Verfügung stellt: Ein für Menschen merkbarer Domänenname (zum Beispiel "www.wikipedia.de") kann in eine übersetzt werden und umgekehrt. Dieser Vorgang ereignet - unbemerkt für den Benutzer - immer wenn er etwa im Webbrowser auf einen neuen Link klickt oder direkt eine Webadresse eingibt.

Die Standards und Protokolle des Internets in so genannten RFCs beschrieben und festgelegt.

Dienste

Im Internet finden sich unter anderem Dienste:

  • World Wide Web - per Hypertext verlinkte Webseiten und sonstige Medien oft umgangssprachlich mit Internet gleichgesetzt
    • Webforum - Diskussionen auf Webseiten
    • WikiWikiWeb - offenes Autorensystem für Webseiten
    • Weblog - einfaches Publizieren von Inhalten auf
  • E-Mail - der Postservice
  • File Transfer Protocol - Übertragung von Dateien
  • Archie - Suchsystem für FTP-Server weitgehend eingestellt
  • Usenet - Diskussionsforen zu allen erdenklichen Themen
  • Chat - Echtzeitkommunikation in Schriftform z. B. IRC oder als Instant Messaging
  • Gopher - verteiltes Informationssystem kaum noch in
  • Veronica - Suchsystem für Gopher ebenfalls kaum in Gebrauch
  • WAIS - System zur Volltextsuche in verteilten auch kaum noch genutzt
  • WAP - Technisch vereinfachte Version des World Wide Webs für Mobiltelefone
  • i-mode - Weiterentwicklung von WAP mit zusätzlichen Funktionen
  • Web Services - auf XML und HTTP basierende Dienste für Remote Procedure Calls
  • Peer-to-Peer-Systeme - vor allem bekannt als Tauschbörsen zum Austausch von Dateien.
    Bekannte Vertreter sind z. B. eDonkey oder KaZaA .

WikiReader

Zum Themenkomplex Internet ist ein WikiReader erschienen der das Thema umfassend behandelt: Wikipedia:WikiReader/Internet

Siehe auch: Netzkultur Internetarchiv Zensur im Internet Internet2

Weblinks




Bücher zum Thema Internet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Internet.html">Internet </a>