Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Iodwasserstoff



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Strukturformel
Allgemeines
Name Iodwasserstoff
Summenformel HI
Andere Namen Jodwasserstoff
Kurzbeschreibung farbloses Gas
CAS-Nummer -
Sicherheitshinweise
Reizt die Atemwege!
R- und S-Sätze R: 34
S: 26 - 28
Handhabung -
Lagerung -
MAK -
LD 50 (Ratte) -
LD 50 (Kaninchen) -
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand gasförmig an der Luft rauchend
Farbe farblos
Dichte -
Molmasse 127 93 g/ mol
Schmelzpunkt -51 °C
Siedepunkt -35 °C
Dampfdruck x °C

Weitere Eigenschaften
Löslichkeit 2340 g/l Wasser bei 10 °C)
Gut löslich in Lösungsmittel
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel
Kristall
Kristallstruktur Gittertyp angeben
Thermodynamik
Δ f H 0 g in kJ / mol
Δ f H 0 l in kJ / mol
Δ f H 0 s in kJ / mol
S 0 g 1 bar in J/mol·K
S 0 l 1 bar in J/mol·K
S 0 s in J/mol·K
Analytik
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)
SI -Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.

Iodwasserstoff (chemisch HI) auch als Wasserstoffiodid oder Hydrogeniodid bezeichnet ist ein farbloses Gas das sich sehr gut in Wasser Bildung der starken Iodwasserstoffsäure löst. Beim Erhitzen spaltet sich Iodwasserstoff die Elemente Wasserstoff und Iod auf.




Bücher zum Thema Iodwasserstoff

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Iodwasserstoff.html">Iodwasserstoff </a>