Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Isambard Kingdom Brunel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Brunel vor der Ankerkette des Dampfschiffes Great Eastern

Isambard Kingdom Brunel (* 9. April 1806 in Portsmouth ; † 15. September 1859 in London ) wurde als Sohn des Sir Marc Brunel geboren. Brunel ist als Ingenieur vor mit dem Bau der Great Western Railway einer Reihe bekannter Dampfschiffe berühmt geworden.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Brunels Vater stammte aus Frankreich und floh vor der Französischen Revolution erst in die USA und 1799 nach Großbritannien . Auch Brunel selbst verbrachte einige Jahre Frankreich er besuchte das College von Caen in der Normandie und das Lycée Henri-Quatre in Paris .

Sein Bekanntheitsgrad stieg stark an als im Alter von 20 Jahren von seinem zum leitenden Ingenieur beim Bau des Londoner Fußweg-Tunnels unter der Themse ernannt wurde - eines der größten seines Vaters. Der Tunnel war der erste Schildvortrieb gebaute Tunnel und der erste große überhaupt unter einem Fluss. Es dauerte annähernd Jahre den Tunnel von einer Seite zur zu treiben. In dieser Zeit gab es schwere Zwischenfälle bei denen Wasser in den eindrang und den jungen Brunel verletzte. Die am Tunnel wurde für mehrere Jahre eingestellt wurde er aber fertiggestellt.

Eisenbahnbau

1831 wurde er Chefingenieur der Bristol -Docks und entwarf und baute in der die Dockanlagen in Plymouth Cardiff Brentfort und Milford Heaven. Schon 1833 wechselte er zur Great-Western-Eisenbahngesellschaft wo er der Normalspurweite eine 2.140-mm- Breitspur einführte. In den Jahren nach Brunel die Strecken trotz der Vorteile auf Normalspur Neben mehr als 1.500 km unter seiner gebauten Eisenbahnstrecken in den Westlands Midlands Südwales Irland wurde er vor allem für die Kunstbauten seiner Strecken gerühmt: vor allem wegen zahlreichen Viadukte Bahnhöfe und Tunnel galt die Strecke als eines der des viktorianischen Englands ).

Schiffbau

Noch bevor die Great-Western-Eisenbahn überhaupt eröffnet nutzte Brunel sein Renomée um die Anteilseigner Bahngesellschaft zu überzeugen die Great Western zu bauen zu dieser Zeit das weitem größte Dampfschiff der Welt. Die Jungfernfahrt fand 1837 statt und 1843 folgte die Great Britain der erste propellergetriebene Transatlantikdampfer der zudem über einen stählernen nicht mehr hölzernen Rumpf verfügte.

Aufbauend auf diesen beiden Erfolgen wandte Brunel 1852 mit der Great Eastern seinem dritten Schiff zu. Mit 18.915 war es ein wahrer Gigant der Meere Rekord den erst die Lusitania 1906 einstellen konnte. Schon während des Baus das Budget außer Kontrolle und es gab Reihe technischer Probleme. Auch die Größe wurde einem Problem - mit etwa 4.000 Passagierplätzen es bei weitem zu groß dimensioniert für damalige Zeit und so wurde es bald Kabelleger über den Atlantik eingesetzt.

Weblink zur Great Eastern : [1]


Brunels Clifton Suspension Bridge

Sonstige Bauprojekte

Neben der Eisenbahn und den Dampfschiffen Isambard Brunel auch am Bau einiger großer beteiligt darunter die Clifton-Hängebrücke in der Nähe von Bristol und die Royal-Albert-Brücke bei Plymouth beide wurden erst nach seinem Tod

Kurz vor der Jungfernfahrt seines größten Great Eastern erlitt er einen Schlaganfall von dem er sich nicht mehr Zehn Tage später starb er und ist wie sein Vater - auf dem Kensal-Green-Friedhof London begraben.

Der große Ingenieur

Es gibt eine Anekdote dass der Box Tunnel' der Great-Western-Eisenbahn so gebaut worden soll dass die Sonne immer an Brunels durch den ganzen Tunnel scheint. Weiter Informationen finden sich am Tunnelportal.

Viele seiner Originalnotizen und -zeichnungen sind Teil der Brunel Collection der University of Bristol

In einer Umfrage der BBC gehörte er zu den 10 der größten Briten in der zweiten Runde wurde auf den zweiten Platz nach Winston Churchill gewählt.

Award

Seit 1985 wird ein von einer internationalen Jury Designern und Architekten ein Preis für Eisenbahndesign (Bauten und vergeben der nach Brunel benannt ist ( Brunel Award ).

Werke

Eine Auswahl seiner bekanntesten Werke:

Weblinks




Bücher zum Thema Isambard Kingdom Brunel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isambard_Kingdom_Brunel.html">Isambard Kingdom Brunel </a>