Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Isergebirge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Isergebirge (polnisch: Góry Izerskie tschechisch: Jizerské hory ) ist ein Teil der Sudeten und bildet die Verbindung zwischen dem Deutschland gelegenen Zittauer Gebirge und dem Riesengebirge . Das Isergebirge selber gehört zu Polen und Tschechien und ist Quellgebiet von Iser und Neiße . Höchste Erhebungen sind auf tschechischer Seite Tafelfichte (tsch. Smrk ) mit 1124m und der Siechhübel (tsch. Jizera ) mit 1122m. Auf polnischer Seite ist Hinterberg (poln. Wysoka Kopa ) mit 1127m die höchste Stelle. Touristisch das Isergebirge vor allem für den Wintersport

Der Tafelstein (tsch. Tabulovýy kamen ) 1072 m am Nordhang der Tafelfichte die Grenzen der Herrschaften der Grafen Gallas Friedland / Böhmen der Herren v. Gersdorf auf Meffersdorf Oberlausitz und den Grafen Schaffgotsch in Schreiberhau Schlesien . In der Zeit zwischen 1635 und wurde er zum Dreiländereck Sachsen - Österreich - Preußen .

Weblinks

Der Tafelstein



Bücher zum Thema Isergebirge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isergebirge.html">Isergebirge </a>