Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

Ivan Gasparovic


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ivan Gašparovič (* 27. März 1941 in Poltár) ist ein slowakischer Politiker.

Gašparovič studierte von 1959-64 Jura an Komenský Universität in Bratislava und lehrte dann von 1968-90 an Universität. Von Juli 1990 bis März 1992 er tschechoslowakischer Generalstaatsanwalt. Ab Sommer 1992 war er Mitglied der Partei von Vladimír Mečiar und für diese von 1992-98 Parlamentspräsident Juli bis Oktober 1998 auch amtierender Staatspräsident mit Vladimir Meciar).

Gašparovič galt als engster Vertrauter von Vladimír Mečiar dem er auch in den schwierigsten die Treue hielt. Als er im Juli nicht mehr für die Parlamentswahlen aufgestellt werden verließ er unter Protest Mečiars Partei HZDS und gründete eine eigene die "Bewegung für Demokratie" (HZD) die bei Parlamentswahlen allerdings nur auf 3 28% kam damit nicht ins Parlament gelangte.

2004 trat Gašparovič bei den Präsidentschaftswahlen und erreichte am 3. April 2004 im Wahlgang 22 28% und belegte damit überraschenderweise zweiten Platz nach Vladimír Mečiar . Die Stichwahl vom 17. April 2004 gewann er mit 59 91% der und wird das Amt voraussichtlich am 15. Juni 2004 antreten.



Bücher zum Thema Ivan Gasparovic

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ivan_Gasparovic.html">Ivan Gasparovic </a>