Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Jöns Jakob Berzelius


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Jöns Jakob Berzelius (* 20. August 1779 ; † 1848 ) war ein schwedischer Chemiker.

Er verlor im Alter von vier seinen Vater. Er studierte Medizin in Uppsala wo er eine Abschlussarbeit über die Effekte von galvanischer Elektrizität auf Patienten anfertigte die allerdings keinen praktischen Nutzen

Seine ersten chemischen Erfahrungen sammelte er die Analyse von Mineralwässern. Dies führte zu unbezahlten Stelle am Kolleg für Medizin in Stockholm wo er im Hause von Wilhelm einem reichen wissenschaftlichen Amateur wohnte und mit zusammen elektrochemische Studien durchführte. Berzelius beschwerte sich später dass Humphry Davy davon den meisten Vorteil hatte.

1810 bekam er eine feste Stelle Karolinska Institut. Dort erlangte er Meisterschaft in damaligen chemischen Disziplinen. Er publizierte eine Tabelle Atomgewichte führte die auch heute gebräuchliche Formelschreibweise die Elemente werden durch den oder die Anfangsbuchstaben des lateinischen Namens des Elementes gebildet

Er entdeckte Cer Selen und Thorium und prägte unter anderem die Begriffe Allotropie Isomerie und Katalysator .

Er wird als sehr temperamentvoll und reizbar beschrieben.



Bücher zum Thema Jöns Jakob Berzelius

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/J%F6ns_Jacob_Berzelius.html">Jöns Jakob Berzelius </a>