Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

Tel Aviv-Jaffa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Tel-Aviv-Jaffa ( hebräisch תל אביב-יפו für Hügel des Frühlings ) ist eine Stadt in Israel bis 1980 auch die Hauptstadt. Obwohl danach Jerusalem zur Hauptstadt erklärte wurde dies als Bruch internationaler Gesetze angesehen und von der Gemeinschaft (mit drei Ausnahmen) nicht anerkannt. Auf Ebene wird Tel Aviv als de jure Hauptstadt von Israel angesehen was dazu das die Botschaften nahezu aller Länder in zu finden sind. Zum jetzigen Zeitpunkt (2003) lediglich die USA Costa Rica sowie El Salvador Jerusalem als Hauptstadt.

Der Großraum von Tel-Aviv schließt einige mit ein die im zersiedelten Gebiet 14 von der Mittelmeerküste entfernt zusammen auf ca. 1 5 Einwohner kommen. Tel-Aviv selbst hat ungefähr 425.000 und ist damit die zweitgrößte Stadt in

Die Siedlung im Gebiet des heutigen Tel-Aviv wurde in den 1880ern gegründet um damit einen Ersatz für eher teuren arabischen Viertel in Jaffa zu haben. Die Stadt Tel-Aviv selbst im Jahre 1909 gegründet. Die Stadt wuchs schnell und zum Zentrum städtischen Lebens in Israel und es auch noch heute. 1950 wurden Tel-Aviv und Jaffa zu einer zusammengeführt.

Die Universität von Tel-Aviv die größte in Israel liegt in einem nördlichen Bezirk Tel-Aviv genannt Ramat-Aviv .

Weblinks



Bücher zum Thema Tel Aviv-Jaffa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jaffa.html">Tel Aviv-Jaffa </a>