Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Jerewan


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Jerevan oder Jerewan ist die deutsche Umschrift der russischen Form (ru: Ереван) des Stadtnamens Eriwan (Երևան en: Yerevan fr: Erevan ). Eriwan ist die größte Stadt - Mio Einwohner (1989) und die Hauptstadt Armeniens . Sie liegt am Fluss Razdan.

Jerewan ist das wichtigste Wirtschafts- Kultur- Wissenschaftszentrum im Kaukasus sowie ein Verkehrsknotenpunkt mit U-Bahn . Hinzu kommen Metall- Maschinen- Werkzeug- Elektro- Textil- und Nahrungsmittelindustrie.

Jerewan hat eine Universität eine Wissenschaftsakademie Staatsmuseum und Büchereien. Eine Touristenattraktion sind die der osmanischen Festung aus dem 16. Jahrhundert .

Geschichte

Eine Festung namens Erebuni ist seit 782 v. Chr. nachweisbar. Seitdem war die Stadt immer für Karawanen von Europa nach Indien . Sie wurde seit dem 7. Jahrhundert v. Chr. Jerewan genannt als sie die Hauptstadt unter persischer Herrschaft wurde.

Jerewan war in seiner Geschichte immer 1827 wurde es von Russland erobert. Nach der Oktoberrevolution 1917 war Jerewan drei Jahre lang Hauptstadt unabhängigen Republik 1920 Hauptstadt der Armenischen SSR in der Sowjetunion . Im Dezember 1988 wurden viele Städte in Armenien von Erdbeben verwüstet; tausende starben Infrastruktur wurde zerstört. Seit 1991 ist Jerewan die Hauptstadt des unabhängigen

Siehe auch: Radio Eriwan

Witze von Radio Eriwan

Interaktive Karte von Eriwan



Bücher zum Thema Jerewan

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jerewan.html">Jerewan </a>