Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Jesus Gil y Gil


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Jesús Gil y Gil (* 11. März 1933 in Burgo de Osma Soria; † 14. Mai 2004 in Madrid ) war ein spanischer Politiker und Unternehmer .

Gil stand dem spanischen Traditions-Fußballklub Atletico Madrid zwischen 1987 und 2003 insgesamt 16 Jahre vor. Erst im von 70 Jahren trat er vom Präsidentenamt zurück. Die für Gil typische Begründung: bin jetzt 70 Jahre alt und es so viele Dilettanten die mich kritisiert haben. muss ich mir nicht mehr antun." Die am Verein hielt er aber bis zu Tode.

Unter Gils Führung gewann Atletico Madrid Jahre 1996 die spanische Meisterschaft und den Pokal . 2000 stieg der Verein aber erstmalig nach mehr als 66 in die zweite Division (vgl. Zweite Bundesliga ) ab; zu dieser Zeit stand u. der Schweizer Internationale Raphaël Wicky unter Vertrag.

Erst im Jahr 2002 kehrte Atletico in die Primera Division (vgl. Erste Bundesliga ) zurück. Im April 2002 musste Gil eine Woche in Untersuchungshaft verbringen da ihm vorgewurfen wurde in zehnjährigen Amtszeit als Bürgermeister von Marbella 26 Millionen Euro veruntreut zu haben. Gegen die Zahlung Kaution in Höhe von 700.000 Euro kam damals frei.

Auch während seiner Amtszeit als Atletico-Chef in der 26 Trainer vorzeitig ihren Posten räumen mussten hatte oft Ärger mit der Justiz und sorgte durch seine zahlreichen Eskapaden wieder für Schlagzeilen .

Am 8. Mai 2004 erlitt Gil einen Gehirnschlag und musste bis zu seinem Tode im Alter von 71 Jahren – künstlich werden. Der bereits länger unter Bluthochdruck leidende Gil war seit Anfang 2003 auf einen Herzschrittmacher angewiesen und verstarb am 14. Mai in der CEMTRO Klinik von Madrid in eines Predominantem malignem Cerebralen Infarktes . Die Beisetzung erfolgte in Vicente Calderon.

Sein Sohn Miguel Angel ist weiterhin Generaldirektor des Klubs .



Bücher zum Thema Jesus Gil y Gil

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jesus_Gil_y_Gil.html">Jesus Gil y Gil </a>